Ambubeutel

.. von CPAP bis vollkontrollierte Beatmung ..

Ambubeutel

Beitragvon Ramona » Di, 19. Dez 2006, 00:49

Gehört das überhaupt in Beatmung? Bin grad hin -und hergerissen zwischen ein paar Kategorien :lol:

Wie ist es eigentlich mit der Größe des Ambubeutels? Ab wann sollte man wechseln und woran erkennt man es überhaupt? Da Nellie ihn erwähnte, fiels mir wieder ein..
Liebe Grüße

Ramona mit Melissa *05.08.04, 29.SSW
Fraser Syndrom,Tracheostoma,PEG
Forum R.I.S.I.K.O
Benutzeravatar
Ramona
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 349
Alter: 31
Registriert: Mi, 21. Sep 2005, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kanüle des Kindes: Tracheoflex 4.0
Sauerstoff: Täglich, aber nicht durchgehend

Beitragvon Rina » Di, 19. Dez 2006, 21:04

Huhu, das hängt ja auch vom lungenvolumen.. ab.
bei dem, den ihr habt- der dunkel blaue, wenn ich mich recht erinnere, mit dem "Schlauch" dran.. hab ich auch gedacht er wär nur was für kleine, aber ich hab den mal irgendwo "gelesen" u da stand dabei, dass er auch für Schulkinder sei... Aber ob das stimmt....oder ob es den in versch Größen gibt??- Klar den gibts verschieden groß, aber ich meine für Kids, denn bei dem beschriebenen stand für Sgl bis Schulkind...
hmm
GlG Rina
Rina
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
 
Beiträge: 514
Alter: 33
Registriert: So, 22. Okt 2006, 07:08
Wohnort: MK/ NRW

Beitragvon Nellie » Di, 19. Dez 2006, 21:14

Hallo Ramona,

ich habe überhaupt keine Ahnung :oops: Das werde ich mal demnächst ändern müssen.

LG
Nellie
Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
- Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -
Benutzeravatar
Nellie
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 1246
Alter: 35
Registriert: Mo, 6. Jun 2005, 16:57
Wohnort: Jena
Kanüle des Kindes: Shiley PED 6.0 ungeblockt
Beatmung: nachts (Vivo 50 (Breas))
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.

Beitragvon Gast » Sa, 23. Dez 2006, 11:27

Es gibt verschiedene Größen.
Man könnte auf der Beatmungsmaschine gucken, wieviel Volumen das Kind bekommt, dann weiß man ungefähr ob man mit dem Beutel hinkommt, oder nicht. Auf der Packung vom Ambubeutel stehen ja auch volumenangaben drauf
Gast
 

Beitragvon Daniela » So, 24. Dez 2006, 21:20

Das finde ich eine interessante Frage. Wir haben leider keine Verpackung und auch keine Beschreibung. Da Johanna in der Regel nicht an der Beatmung ist, habe ich keine Ahnung, wie ich ihr Volumen rauskriegen soll. Sie hat ihren Ambubeutel jetzt seit 2 Jahren. Da wäre ich auch für einen Tipp dankbar.

Guten Rutsch ins Neue
wünscht Daniela
Johanna *11/2002, Hirntumor an Stammhirn und Rückenmark (Astrozytom Grad I) teils inoperabel, hat Trachealkanüle, Hydrocephalus mit Shunt, schlaffe Hemiparese linksbetont, Schlafapnoe, Affektkrämpfe, Epilepsie, Schluckstörung,
Benutzeravatar
Daniela
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 125
Alter: 42
Registriert: So, 19. Feb 2006, 20:48
Wohnort: Berlin
Kanüle des Kindes: Tracoe mini 4,5
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.

Beitragvon Gast » Mo, 25. Dez 2006, 18:15

Vielleicht gibt es auch Gewichtsangaben ?
Wir hatten bei einer Familie bis im Alter von 1 Jahr einen Säuglingsbeutel, jetzt einen Kleinkindambubeutel mit Masken in Größe 2 und 3.

oder einfach mal bei der Firma vom Ambubeutel anrufen und nachfragen, oder bei einem KiArzt.
Gast
 

Beitragvon anita1977 » Mi, 31. Jan 2007, 22:51

Tim hat seinen jetzigen Beutel seit er 5 Monate alt ist!!?? Letzte Woche habe ich unseren Intensivarzt getroffen und er meinte :"Wenn Tim so weiter wachsenwürde, wäre der Beutel bald zu klein"! Werde beim nächsten Kontrollbesuch in der KK, in 3 Wochen, mal nach hacken, da mich das jetzt so im nachhinein total verunsichert hat.
Anita
anita1977
 

Beitragvon Claudia Ludwig » Mi, 7. Feb 2007, 22:42

Interessantes Thema - wir haben unseren Ambubeutel auch schon fast 3 Jahre. Ich weiß auch nicht wirklich ob er noch o.k. ist.
Muß auf so etwas nicht eigentlich ein PD achten ? WErde ich morgen gleich mal nachfragen.

Gibt es denn auch Regeln wie man einen Ambubeutel reinigt ? Reinigt man das Ding überhaupt ?
Claudia Ludwig
 

Beitragvon anne » Do, 8. Feb 2007, 10:42

Hallo,

früher haben wir unseren Ambubeutel - mehr oder weniger regelmäßig - sterilisiert.
Mittlerweile stecke ich ihn mit den Inhalierkammern ab und zu in die Spülmaschine.

Anne
Benutzeravatar
anne
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 787
Alter: 104
Registriert: Mi, 15. Mär 2006, 10:59
Kanüle des Kindes: Shiley, PED 4,5
Beatmung: Nein -nicht mehr
Sauerstoff: Täglich, aber nicht durchgehend

Beitragvon Rina » Do, 8. Feb 2007, 23:22

hallo claudia.
ja natürlich muß ein vorhandener PD darauf achten und auch die Reinigung gehört natürlich zu deren Aufgaben...
Gut, dass mit der Größe..???? Wir sind keine Ärzte..
Aber Kontrolle etc ist ehrensache

LG
GlG Rina
Rina
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
 
Beiträge: 514
Alter: 33
Registriert: So, 22. Okt 2006, 07:08
Wohnort: MK/ NRW

Beitragvon Nellie » Fr, 9. Feb 2007, 17:28

Hallo!

Unser Ambubeutel wird täglich getestet und regelmäßig vaporisiert, vom Pflegedienst.

Ich habe mal etwas rumgesucht. Es scheint so zu sein, dass es 3 Größen gibt (?)
- Säuglinge mit 250-280 ml Volumen
- Kind mit 500-550 ml
- Erwachsene mit 1000-1500 ml

Nun habe ich mal auf dem Lieferschein nachgeschaut. Wir haben also einen mit 500 ml, den haben wir mit 18 Monaten bekommen. Das scheint mir alles ganz gut zu passen bei uns. Das hat bei uns alles Fa. Börgel organisiert und beraten.

Was haben denn EUre Kinder für Größen? Bei uns steht es nicht drauf, nur auf dem Lieferschein. ABer es passt auch ganz gut zum vermuteten. Man kann sich ja schon 250 oder 500 ml an Größe vorstellen.

LG
Nellie
Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
- Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -
Benutzeravatar
Nellie
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 1246
Alter: 35
Registriert: Mo, 6. Jun 2005, 16:57
Wohnort: Jena
Kanüle des Kindes: Shiley PED 6.0 ungeblockt
Beatmung: nachts (Vivo 50 (Breas))
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.

Beitragvon Claudia Ludwig » Mi, 14. Feb 2007, 14:24

Das mit dem Ambubeutel hat mir auch keine Ruhe gelassen. Unser neuer PD sagte zwar es wäre o.k. aber nun habe ich folgendes gefunden:

Baby bis 7 KG = 250ml
Kind 7 - 30 KG = 500ml
Erwachsene über 30 KG = 2000ml

Auf dem Ambubeutel steht es bei uns auch nicht drauf - nur auf dem Lieferschein. Und wir haben einen 250ml Beutel. Nur hat Jonas bereits ein Gewicht von fast 14kg. Ist doch deutlich so wenig, oder ?

Was mache ich ? Der PD sagt es wäre o.k. die Zahlen sagen etwas anderes.
Claudia Ludwig
 

Beitragvon Nellie » Mi, 14. Feb 2007, 16:10

Hallo Claudia,

nun sind wir schon zu zweit mit ähnlichen Zahlen, bei Dir ist der Wechsel wahrscheinlich eher noch früher. Ich persönlich würde mir den größeren holen.

LG
Nellie
Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
- Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -
Benutzeravatar
Nellie
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 1246
Alter: 35
Registriert: Mo, 6. Jun 2005, 16:57
Wohnort: Jena
Kanüle des Kindes: Shiley PED 6.0 ungeblockt
Beatmung: nachts (Vivo 50 (Breas))
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.

Beitragvon Kornelia » Mi, 14. Feb 2007, 17:22

Hallo,

habe gerade mal nachgeschaut was Korinna für einen Ambu-Beutel hat. Es ist einer für Erwachsene 1500 ml. Den haben wir von Anfang an, sprich seit 3 Jahren. Jetzt werde ich ihn zum ersten Mal reinigen, da wir ihn bisher toi,toi,toi noch nicht gebraucht haben :D . Da Korinna aber z.Zt. ein sehr!!!!! zähes Sekret :twisted: hat und öfter die Kanüle dicht ist, muss ich den Beutel wohl aus der Versenkung holen.

LG Kornelia
Korinna (22) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus
Kornelia
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 1072
Alter: 48
Registriert: Do, 7. Dez 2006, 19:52
Wohnort: 57632 Kescheid
Kanüle des Kindes: Shiley 5.0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein

Beitragvon Rina » Do, 15. Feb 2007, 01:37

Hallo hatten heute mal wieder Reha-Fortbildung, also 1.Hilfe...
Dort hieß es----
Säuglinge haben ein Beatmungsvolumen von 50-100ml
Kleinkinder 100-200ml
Jugendliche 500ml

Tja was nun stimmt u wie weit die Dehnspanne ist...???

OK es kommt auch immer ein bischen auf die körperliche Fülle an.. die Anatomie....

Manche Kids mit 6 sind wie andere mit 8-9 und umgekehrt....

Wichtig bei den Kids ist ein Ambubeutel mit Überdruckventil...

Und ob das Beatmungsvolumen direkt das gleiche ist wie der Ambubeutel- das Volumen...

LG
Rina
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
 
Beiträge: 514
Alter: 33
Registriert: So, 22. Okt 2006, 07:08
Wohnort: MK/ NRW

Nächste

Zurück zu Beatmung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder