TS und Dreipunkt-Gurt?

Rund um Stoma & Kanüle und ihre Aufsätze: Welche Kompressen, was für ein Halteband und wie bleibt das Ganze reizlos? Normale Kanüle oder Sprechkanüle? Flexibel oder starr? Feuchte Nasen, Sprechventile, Stomatücher. Wie klappt der Kanülenwechsel?
Antworten
Benutzeravatar
Anne&Hannah
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 25. Jul 2009, 16:39
Kanüle des Kindes: Tracheostoma-Epithese
Beatmung: Hannah 6 Jahre alt, Mitochondriopathie ( Morbus Leigh ) mit Stammhirnschädigung, u.a. zentrale Atemstörung, Z.n. nächtl. Heimbeatmung wegen CO2 Retention im Schlaf, Button
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Celle

TS und Dreipunkt-Gurt?

Beitrag von Anne&Hannah » Sa, 6. Nov 2010, 15:50

Hallo Ihr Lieben,
unser Sahnehäubchen Hannah ( 3 Jahre 4 Monate ) wächst so langsam aus ihrem Autositz ( Gruppe I, 9-18kg ) raus. Mit Winterjacke geht der 5-Punkt-Gurt kaum noch zu, auch wiegt sie inzwischen propere 17 kg. Am liebsten würde sie auf dem Sitz ihrer Geschwister sitzen - rechtlich und größentechnisch wäre das voll ok, aber sie wird darin nur mit dem regulären 3-Punkt-Gurt gesichert und das ist uns wegen des TS zu gefährlich. Bei einer heftigeren Bremsung würde der Schultergurt trotz Führung dem TS zu nahe kommen - da habe ich Angst, es könnte zur Dekanülisierung kommen...

Nun frage ich mich, wie Ihr das so handhabt?! Kennt Ihr einen geeigneten Sitz mit 5-Punkt-Gurt für Kinder ab 17kg? Wenn wir auf dem "normalen" Markt nix finden, müßten wir uns wohl einen RehaSitz verordnen lassen, fürchte ich.
Gespannt auf Eure Ideen:
Anne
Anne(44)&Thomas(49)mit D.(11),J.(10)&HANNAH(6) ,Mitochondriopathie (M.Leigh),zentr.Reg.-Probl. wg. Stammhirn-Schädigung (betr.Sehen,Schlucken,Atmen+Herzfrequenz),Ataxie&Dystonie,Button&TK 7/09, Tracheostoma-Epithese 5/12, Z.n. nächtl. Heimbeatmung

Benutzeravatar
anne
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 824
Registriert: Mi, 15. Mär 2006, 10:59
Kanüle des Kindes: Shiley, PED 4,5
Beatmung: Nein -nicht mehr
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.

Re: TS und Dreipunkt-Gurt???

Beitrag von anne » Sa, 6. Nov 2010, 19:38

Hallo,

wir haben den Recaro Sitz, der ist bis 36 kg und hat einen 5-Punkt-Gurt.
Wir haben ihn als Rehasitz, denn dann hat er auch eine Fußstütze (finde ich bei längeren Autofahrten wichtig).

Anne
Benedict 6/99, Osteopathia striata, Tracheostoma, Epilepsie, neurog. Blasenentleerungsstörung, Z. n. Analatresie, Syndaktelie beider Hände, Fibulaaplasie beider Beine, Gaumenspalt, re. blind, u. e. m.

Benutzeravatar
Cordula
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1003
Registriert: Di, 8. Apr 2008, 22:16
Kanüle des Kindes: Portex 506 CH 5,0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Rhein-Main

Re: TS und Dreipunkt-Gurt?

Beitrag von Cordula » So, 7. Nov 2010, 19:29

Wir haben auch den Storchenmühle (=Recaro) Starlight SP bis 36kg, allerdings selbstgekauft in der Standardausführung. Der 5-Punkt-Gurt kann durch ein längeres Exemplar (gibt es kostenlos bei Storchenmühle bei Einsendung des SBHA) ausgetauscht werden, dann passt das auch mit dicker Jacke.
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

Benutzeravatar
Anne&Hannah
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 25. Jul 2009, 16:39
Kanüle des Kindes: Tracheostoma-Epithese
Beatmung: Hannah 6 Jahre alt, Mitochondriopathie ( Morbus Leigh ) mit Stammhirnschädigung, u.a. zentrale Atemstörung, Z.n. nächtl. Heimbeatmung wegen CO2 Retention im Schlaf, Button
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Celle

Re: TS und Dreipunkt-Gurt?

Beitrag von Anne&Hannah » So, 7. Nov 2010, 23:23

Hallo Ihr Lieben,
vieen Dank für die Infos.
Leider ist keiner der Kindersitze so wiee wir uns das wünschen. Bei allen müssen die Kinder ab einem Gewicht von 18 Kilo mit dem 3-Punkt-Gurt des Fahrzeuges gesichert werden. Jedenfalls laut der jeweiligen Bedienungsanleitung.
Selbst dieser speziell als Rehasitz ausgewiesene (sogar mit HMV, Link zur bedienungsanleitung), der bis 50 kg zugelassen ist, macht das so.
http://www.thomashilfen.de/th/index.php ... 84&lang=de
Auch dieser
http://www.ato-form.com/de/sitzhilfen/christophorus.php
und hier die Bedienungsanleitung http://www.ato-form.com/pdf/ba/christophorus.pdf

nutzen den Normalen gurt zur Sicherung des Sitzes bei größeren Kindern vor dem Kind.

Also beleibt unser Problem bestehen
Wenn noch jemand Ideen hat....

immer her damit

Liebe Grüße von Thomas
Anne(44)&Thomas(49)mit D.(11),J.(10)&HANNAH(6) ,Mitochondriopathie (M.Leigh),zentr.Reg.-Probl. wg. Stammhirn-Schädigung (betr.Sehen,Schlucken,Atmen+Herzfrequenz),Ataxie&Dystonie,Button&TK 7/09, Tracheostoma-Epithese 5/12, Z.n. nächtl. Heimbeatmung

Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 711
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: TS und Dreipunkt-Gurt?

Beitrag von Missy » Mo, 8. Nov 2010, 00:12

Hallo wir bekommen bal den monza von recaro.
Da wird sie nur mit dem gurt des kindersitzes angeschnallt, mit dem autogurt wird der sitz selbst angeschnallt.

Zumindest glaube ich das,ich habe ihn ja noch nicht.

Lg nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Benutzeravatar
Anne&Hannah
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 25. Jul 2009, 16:39
Kanüle des Kindes: Tracheostoma-Epithese
Beatmung: Hannah 6 Jahre alt, Mitochondriopathie ( Morbus Leigh ) mit Stammhirnschädigung, u.a. zentrale Atemstörung, Z.n. nächtl. Heimbeatmung wegen CO2 Retention im Schlaf, Button
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Celle

Re: TS und Dreipunkt-Gurt?

Beitrag von Anne&Hannah » Mo, 8. Nov 2010, 09:37

Hallo nochmal,
erstmal Entschuldigung für die Fehler beim letzten Posting.
Hier nochmal ein Auszug aus dem Link (Thomashilfen Bedienungsanleitung Rehasitz Recaro Monza Reha)
Allgemeine Hinweise
Bitte beachten Sie:
Sichern Sie Ihr Kind mit Sitz IMMER mit dem im Fahrzeug befindlichen 3-Punkt-Sicherheitsgurt. Der im Kindersitz integrierte 5-Punkt-Positionierungsgurt ist NICHT
sicherheitsrelevant.
Bis 50 kg Körpergewicht geeignet:
RECARO Monza Reha hat auf Basis der ECE R 44/04 Anforderungen einen Überbelastungstest bei der Dekra (Dresden) erfolgreich bestanden. Der RECARO Monza Reha
ist damit als „Rückhalteeinrichtung für spezielle Anforderungen („S“)“ zugelassen.
Auf Nummer sicher gehen mit RECARO Isofix (Modell Seatfix):
Isofix ist ein international genormtes Befestigungssystem für Kindersitze. Fahrzeugseitig sind entsprechende Isofix-Verankerungen fest mit der Karosserie verbunden. In
diese genormten Aufnahmepunkte lassen sich Autositze mit Isofix einfach und schnell verankern. Der Sitz ist so auch ohne Kind im Auto gut gesichert und muss nicht
mehr zusätzlich mit dem 3-Punkt-Sicherheitsgurt des Wagens gehalten werden. Bitte prüfen Sie vorab, ob Ihr Fahrzeug über eine Isofix-Verankerung verfügt.
und
5-Punkt-Positionierungsgurt
Bitte beachten Sie:
Der 5-Punkt-Positionierungsgurt dient der Positionierung des Kindes im Autositz und schützt es nicht bei einem Unfall. Zur Sicherung des Kindes im Sitz muss immer
der im Auto vorhandene 3-Punkt-Sicherheitsgurt genutzt werden.
Änderung der Gurtlänge:
Ziehen Sie an den losen Gurtbändern, um die Gurte zu verkürzen und festzuziehen. Zur Verlängerung der Gurte kippen Sie die schwarze Spannschnalle leicht nach oben
und ziehen den Gurt dann auf die gewünschte Länge.
Zusätzlich kann die Gurtlänge bei Bedarf über die beiden Gurtösen (verschraubt) am Rücken geändert werden.
Gurtverschluss:
Drücken Sie zum Öffnen auf die rote Vertiefung des Verschlusses. Trennen Sie danach die beiden oberen Gurthalterungen. Zum Schließen des Gurtes stecken Sie die
Gurthalterungen einzeln in den Verschluss und drücken diesen zusammen, bis er mit einem hörbaren „Klick“ einrastet.
Der Bezug vom Gurtschild (Reißverschluss) ist abnehmbar und bis 30° C in der Maschine waschbar. Bitte öffnen Sie auch den Reißverschluss am unteren Gurtschild, um
den Bezug gut abnehmen zu können.
Also was wir brauchen ist folgendes:
Ein Kindersitz
  • - der mit dem 3-Punkt-Gurt befestigt (also "fest" eingebaut wird)
    - in dem das Kind dann nur! mit einem 5-Punkt-Gurt angeschnallt wird
    - und der die Gewichtsklasse 15 - 36 Kg abdeckt.
So wenig und doch so viel....
Noch jemand Ideen?

Liebe Grüße Thomas
Anne(44)&Thomas(49)mit D.(11),J.(10)&HANNAH(6) ,Mitochondriopathie (M.Leigh),zentr.Reg.-Probl. wg. Stammhirn-Schädigung (betr.Sehen,Schlucken,Atmen+Herzfrequenz),Ataxie&Dystonie,Button&TK 7/09, Tracheostoma-Epithese 5/12, Z.n. nächtl. Heimbeatmung

Benutzeravatar
Anne&Hannah
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 25. Jul 2009, 16:39
Kanüle des Kindes: Tracheostoma-Epithese
Beatmung: Hannah 6 Jahre alt, Mitochondriopathie ( Morbus Leigh ) mit Stammhirnschädigung, u.a. zentrale Atemstörung, Z.n. nächtl. Heimbeatmung wegen CO2 Retention im Schlaf, Button
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Celle

Re: TS und Dreipunkt-Gurt?

Beitrag von Anne&Hannah » Mo, 8. Nov 2010, 09:49

Hallo,
noch ein Nachsatz,
die Idee nur Isofixhalterungen zu benutzen ist wohl auch nicht möglich, da in allen entsprechenden Bedienungsanleitugen darauf hingewiesen wird, daß auch hier der 3-Punkt-Gurt mit benutzt werden muß.

PS. @ Administration: Alle meine Funkuhren zeigen jetzt 9:49:20.
Anne(44)&Thomas(49)mit D.(11),J.(10)&HANNAH(6) ,Mitochondriopathie (M.Leigh),zentr.Reg.-Probl. wg. Stammhirn-Schädigung (betr.Sehen,Schlucken,Atmen+Herzfrequenz),Ataxie&Dystonie,Button&TK 7/09, Tracheostoma-Epithese 5/12, Z.n. nächtl. Heimbeatmung

Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 711
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: TS und Dreipunkt-Gurt?

Beitrag von Missy » Mo, 8. Nov 2010, 13:48

Hallo
oh,ba prima, da hab ich ja falsche infos...naja, nu hab ich die richtigen :-)

lg nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Benutzeravatar
Nellie
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1281
Registriert: Mo, 6. Jun 2005, 16:57
Kanüle des Kindes: Shiley PED 6.0 ungeblockt
Beatmung: nachts (Vivo 50 (Breas))
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Jena

Re: TS und Dreipunkt-Gurt?

Beitrag von Nellie » Mo, 8. Nov 2010, 16:41

Hallo,

ich weiß nicht, wie es bei normalen Sitzen ist, aber bei unserem Rehasitz (Carrot) sind Gurtführungen dabei, die den 3-Punkt-Gurt unten halten.
Bild
Anne&Hannah hat geschrieben:PS. @ Administration: Alle meine Funkuhren zeigen jetzt 9:49:20.
Dein Pósting steht auch um 9:49 im Forum. Hast Du vielleicht noch Sommerzeit im Profil?

LG
Nellie

Ingeborg

Re: TS und Dreipunkt-Gurt?

Beitrag von Ingeborg » Fr, 10. Dez 2010, 19:37

hallo,
wir haben wir nelli den carrot für joel,
klappt prima mit ts.
für größere kinder bis 12 jahre haben wir den carrot 2(isabell)
wir sind sehr zufrieden mit beiden sitzten.
ingeborg

Antworten