Sprechventil mit CPAP?

Rund um Stoma & Kanüle und ihre Aufsätze: Welche Kompressen, was für ein Halteband und wie bleibt das Ganze reizlos? Normale Kanüle oder Sprechkanüle? Flexibel oder starr? Feuchte Nasen, Sprechventile, Stomatücher. Wie klappt der Kanülenwechsel?
Annilein
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 70
Registriert: Mi, 18. Mär 2015, 13:02
Kanüle des Kindes: TS verschlossen Feb 2016
Beatmung: Seit Lungentransplantation Oktober 2015 alles nicht mehr, vorher hatten wir alles durch ...
Sauerstoff: Nein

Re: Sprechventil mit CPAP?

Beitrag von Annilein » Fr, 22. Mai 2015, 21:21

Hallo Kathrin, und alle anderen!

Also das Sprechventil ist für uns jetzt aktuell kein Thema mehr, weil Becky fast ganz normal spricht. Nur ein bisschen leiser als früher. Da sie aber immer sehr laut war, ist das nicht ganz so schlimm. ;-) Sie kann sogar richtig pusten (mit Strohhalm im Wasser blubbern und so).

Sie wird immer wacher, kann Malen, DVDs schauen, (leise) singen, Brettspiele spielen, Apfelsaft trinken und Erdbeeren essen - und wird nicht mehr so schnell müde dabei. Die Kondition steigert sich also langsam aber stetig, auch die Muskeln werden stärker.

Morgen beginnt nun allerdings der nächste Chemoblock, 6 Tage, da wird es wahrscheinlich wieder Rückschläge geben, es wird ihr schlechter gehen. Nachdem die letzten zwei Wochen eigentlich ganz schön waren, habe ich jetzt natürlich ein ungutes Gefühl in der Magengrube, was jetzt wohl wieder auf uns zukommt. Doch ich hoffe, dass es nicht zu schlimm wird, was bleibt uns auch anderes übrig.

Ich muss mich auch mal entschuldigen, wenn ich nicht nicht so oft und viel schreibe, aber meistens bin ich mit dem Handy unterwegs, und da nervt es mich, lange Texte zu schreiben.

Liebe Grüße und schöne Pfingsten!!

Annilein

Benutzeravatar
Cordula
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1003
Registriert: Di, 8. Apr 2008, 22:16
Kanüle des Kindes: Portex 506 CH 5,0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Rhein-Main

Re: Sprechventil mit CPAP?

Beitrag von Cordula » Sa, 23. Mai 2015, 20:26

Hallo Anni,
na, das klingt ja rundum prima, was die Betreuung und die Fortschritte angeht. Wenn Becky so gut spricht, scheint es ja auch der Lunge besser zu gehen, denn es braucht schon viel Puste, um mit feuchter Nase zu sprechen.
Die 6 Tage Chemo übersteht ihr doch mit links, nach allem was ihr schon geschafft habt !
Liebe Grüsse an Becky, ich drücke ihr die Daumen !

C.
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

Benutzeravatar
Hase
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 16
Registriert: So, 12. Jan 2014, 14:00
Kanüle des Kindes: Shiley 4.0
Beatmung: Nachts
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Kontaktdaten:

Re: Sprechventil mit CPAP?

Beitrag von Hase » Do, 28. Mai 2015, 21:44

Huhu,

Jetzt habt ihr es schon fast geschafft oder? Wie geht es euch? Wir drücken die Daumen, dass die kleine Maus dich gut erholt.
Kathrin mit Bjarne (*09, kerngesund) und Julian (*13, unklare neuromuskuläre Erkrankung, TS, PEG)

Annilein
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 70
Registriert: Mi, 18. Mär 2015, 13:02
Kanüle des Kindes: TS verschlossen Feb 2016
Beatmung: Seit Lungentransplantation Oktober 2015 alles nicht mehr, vorher hatten wir alles durch ...
Sauerstoff: Nein

Re: Sprechventil mit CPAP?

Beitrag von Annilein » Fr, 29. Mai 2015, 16:15

Hallo Kathrin!
Lieb, dass Du an uns denkst!!
Ja, es gab zwischendurch einen Tag Pause, so dass wir heute fertig geworden sind. Becky hat es auch erstaunlich gut überstanden. Heute Abend darf sie zum ersten Mal Kartoffelpürree Essen, mit Soße. Voll das Highlight! ;-) Ich bin mal gespannt, wir das klappen wird.
Entspannte und zufriedene Grüße aus Köln
von Annilein

Antworten