Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Rund um Stoma & Kanüle und ihre Aufsätze: Welche Kompressen, was für ein Halteband und wie bleibt das Ganze reizlos? Normale Kanüle oder Sprechkanüle? Flexibel oder starr? Feuchte Nasen, Sprechventile, Stomatücher. Wie klappt der Kanülenwechsel?
Antworten
Benutzeravatar
Cordula
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1001
Registriert: Di, 8. Apr 2008, 22:16
Kanüle des Kindes: Portex 506 CH 5,0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Rhein-Main

Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Cordula » Di, 15. Sep 2015, 08:30

Hallo Ihr !
K. hat eine neue Kanüle bekommen, weil die alte nicht mehr gut saß. Es ist eine Portex Blue Line 5.0.
Ich habe nur den Papierstreifen der Blisterverpackung auf der steht 100/506/050, keine PZN.

Mein Lieferant behauptet, die gibt es erst ab 6.0 ! Im Katalog ist eine Portex 506 (ab Gr. 3.0), aber bei der
stimmt der Winkel nicht.
Ich brauche dringend Reserve -und Notfallkanüle, habe nix zuhause, weil ich nicht weiss, was ich bestellen soll.
Kann man die REF irgendwie direkt in eine PZN-Nummer übersetzen ??

Der Doc meinte jetzt schon: "Oh, vielleicht gibt es die bei Portex gar nicht mehr und ich habe eine alte Form aus dem Schrank gezogen."

Super ! Heute fing die Schule an und K. hat starke Schmerzen, obwohl die Kanüle tracheoskopisch überprüft wurde.
Jetzt einfach auf Verdacht eine ähnliche einsetzen, ist mir zu heiss !!!
Wer kennt sich aus ??
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

Mama Ursula
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
Beiträge: 280
Registriert: Sa, 22. Mär 2008, 11:20
Wohnort: Gomaringen

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Mama Ursula » Di, 15. Sep 2015, 20:54

Hey Cordula,

schau mal hier https://www.wkm-medizintechnik.de/wkm/p ... edical.pdf auf Seite 31 steht, dass zu Deiner Bestellnummer 100/506/050 die PZN 2407846 gehört. Innendurchmesser 5mm, Außendurchmesser 6,9mm .

Hoffe, das hilft Dir und Du kannst die Notfall-/ Ersatzkanülen rasch bekommen.

Und außerdem hoffe ich, dass die Schmerzen (?) bald wieder weg sind! Hast Du ´ne Idee woher sie kommen könnten? Kann Konrad sie genauer benennen, beschreiben?

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester Schwerpunkt Heimbeatmung und Palliative Care; Mama von 3 Pflegekindern (*2001, 2002 schwerstmehrfachbehindert, 2003) und 1 Hund

Benutzeravatar
Cordula
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1001
Registriert: Di, 8. Apr 2008, 22:16
Kanüle des Kindes: Portex 506 CH 5,0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Rhein-Main

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Cordula » Mi, 16. Sep 2015, 07:52

Hallo Ursula,
danke, mittlerweile habe ich das mithilfe der Frau eines Kollegen, die in einer Apotheke arbeitet auch rausgefunden. Allerdings ist das die PZN für den 10er Pack, nun hab ich aber auch die PZN für Einzelbestellung (über eine Internetapotheke) und die richtigen sind unterwegs. Klasse, dass ein HiMiLieferant daran scheitert, dass auf der Packung nur die REF steht, er selbst aber alles nach PZN verwaltet.
Der Grund für Konrads Schmerzen ist sehr dubios. die ersten beiden Tage lief alles glatt, obwohl es nachts immer noch zu Verlegungen kommt. Was eigentlich einer der Gründe für einen TK-Wechsel zu einer gänzlich anderen Form war. Saugt man ab, kommt nix raus, die TK scheint dann aber wieder frei. Tagsüber klappte es anfangs gut, die Kanüle sitzt äusserlich perfekt.
Am Sonntag hat Konrad mit Begeisterung über 2 Stunden mit einem Luftgewehr geschossen und nachts fingen die Beschwerden an. Er konnte nicht schlafen, weil es so weh tat. Stoma äusserlich völlig reizlos.
Einerseits vermute ich Überanstrengung / Verkrampfung im Halsbereich (Gewehr gross und schwer), aber Konrad sagt deutlich, dass es nur im Hals / in der Luftröhre weh tut.
Montag beim KiA, haben wir gemeinsam alle andere Schmerzquellen (Hals, Ohren,..) ausgeschlossen. Mit Nurofensaft schlief er entspannt. Morgens klagt er weiter über Schmerzen, über den Tag scheint er sie zu verdrängen. Kompresse ist etwas altblutig.Gestern in der Schule atmete er zeitweise auffällig kurz und angestrengt, auch die KKS glaubt an eine lagebedingte Verlegung oder einen obstruktiven Zustand.
Heute nacht relativ ruhig, Kanüle weiter berührungsempfindlich auch im Schlaf. Heute morgen Kompresse leicht frisch blutig.
Ich finde das ganze sehr dubios. Zuviel um es zu irgnorieren, aber zuwenig um einen Schulausfall und eine Bronchoskopie zu rechtfertigen.
Was meinst du / meint ihr ?
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

Benutzeravatar
Cordula
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1001
Registriert: Di, 8. Apr 2008, 22:16
Kanüle des Kindes: Portex 506 CH 5,0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Rhein-Main

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Cordula » Do, 1. Okt 2015, 08:54

Hallo Ihr !
Kann mir jemand helfen ?
Die aktuelle Kanüle hat die Maße: 90°, ID 5,0mm; AD 6,9 mm
Länge A (vom Ende bis zum Bogen: 17mm
Länge B (vom Kanülenschild bis zum Bogen: 6 mm
Länge C (Bogenlänge auf der Mittellinie: 27 mm
Gesamt auf der Mittellinie: 50 mm

Leider ist das Kanülenschild gerade und wird so stark nach oben gezogen.

Welche Kanüle hat (fast) gleiche Maße aber ein V-Schild mit nach oben gezogenen Flügeln ?
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

Mama Ursula
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
Beiträge: 280
Registriert: Sa, 22. Mär 2008, 11:20
Wohnort: Gomaringen

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Mama Ursula » Do, 1. Okt 2015, 17:51

Oh je, Cordula,

Du stellst Fragen.

Gibt es sicher. Bin aber gerade überfragt.

Euer Doc weiß nicht weiter? Euer Medizinprodukte-Mensch auch nicht?

Bei wem seid Ihr? München oder Köln oder Siegen? Sonst dort nochmal anfragen!
Also bei Dr. Puder, Dr. Schön oder Prof. Nicolai oder den Siegenern direkt?!

Heinen und Löwenstein oder Vital Air könnten vielleicht auch noch weiterhelfen können.

Drück Dir die Daumen, dass Du bald was passendes findest, denn so ist es ja doof!

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester Schwerpunkt Heimbeatmung und Palliative Care; Mama von 3 Pflegekindern (*2001, 2002 schwerstmehrfachbehindert, 2003) und 1 Hund

Benutzeravatar
Cordula
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1001
Registriert: Di, 8. Apr 2008, 22:16
Kanüle des Kindes: Portex 506 CH 5,0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Rhein-Main

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Cordula » Mo, 5. Okt 2015, 07:18

Danke, Doc Puder ist im Urlaub mein HiMiLi kennt sich doch mit sowas nicht aus. Siehe mein Eingangspost !! Irgendwann gab es hie rmal eine Liste
mit vielen Kanülen und deren Maßen zum Vergleich. Sowas hatte ich gesucht ! Evtl. hat ja hier auch zufällig jemand eine solche TK im Einsatz und kann mir einen Tipp geben.
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

Benutzeravatar
AlexLewandowicz
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 27
Registriert: Sa, 26. Aug 2006, 17:58
Wohnort: Baddeckenstedt
Kontaktdaten:

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von AlexLewandowicz » Mo, 5. Okt 2015, 13:04

Hallo Cordula,

als eher stiller Mitleser im Moment habe ich deinen Beitrag eben erst gefunden. Bei V-Schild viel mir Tracoe ein, die haben aber wohl auch nur noch die "Mini" mit V-Schild und da stimmen die Maße, insbesondere der Winkel, nicht 100%ig... Ob das trotzdem geht kann ich so nicht beurteilen. Für den Fall der Fälle mal der Link dahin:
http://www.tracoe.com/produkte/5/8/trac ... infoanchor

LG Alex
Heilerziehungspfleger und Heilpädagoge

Benutzeravatar
Schwester S.
Krankenschwester, Fa. medi1one
Krankenschwester, Fa. medi1one
Beiträge: 8
Registriert: Mi, 7. Mär 2012, 15:08
Kanüle des Kindes: kein Kind
Beatmung: kein Kind, wir sind ein Hilfsmittelhändler
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Waiblingen
Kontaktdaten:

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Schwester S. » Di, 20. Okt 2015, 08:47

Hallo Cordula,
es gibt immer die Möglichkeit der individuellen Anfertigung. Smiths medical hat die Bivonakanülen im Sortiment. Die sind sehr weich (Silikon) und angenehm im Tragen. Das Kanülenschild kann individuell gerade oder auch V-förmig gearbeitet werden. Der Standardbiegewinkel bei Smiths beträgt 105°. Ob eine Anpassung des Biegewinkels möglich ist, kann ich nicht mit Gewissheit sagen. Aber man kann ja nachfragen. Hier der Link http://www.smiths-medical.com/de/kontakt/ zur Kontaktaufnahme. Individualanfertigungen dauern aber in der Regel etwas. Dazu kann der Kundendienst sicher auch etwas sagen.

Hoffe ich konnte helfen.

Viele Grüße
Sabine

Benutzeravatar
Cordula
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1001
Registriert: Di, 8. Apr 2008, 22:16
Kanüle des Kindes: Portex 506 CH 5,0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Rhein-Main

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Cordula » Fr, 23. Okt 2015, 14:41

Danke, ich habs an unseren HiMiLi weitergegeben. Wir machen nun doch eine Bronchoskopie
um Klarheit zu bekommen, wie es in der Trachea aussieht.
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

Mama Ursula
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
Beiträge: 280
Registriert: Sa, 22. Mär 2008, 11:20
Wohnort: Gomaringen

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Mama Ursula » Fr, 20. Nov 2015, 16:40

Hey Cordula,

Sr. Vroni (Fachfrau von der Haunerschen) meint, dass es Eure Kanüle noch geben müsste - wenn nicht bei Puder, dann dort nochmal nachfragen...
Ansonsten haben einige Rüsch-Kanülen den gleichen Winkel und könnten evtl. weiter helfen.

Alles Gute!
Ursula
Kinderkrankenschwester Schwerpunkt Heimbeatmung und Palliative Care; Mama von 3 Pflegekindern (*2001, 2002 schwerstmehrfachbehindert, 2003) und 1 Hund

Benutzeravatar
Schwester S.
Krankenschwester, Fa. medi1one
Krankenschwester, Fa. medi1one
Beiträge: 8
Registriert: Mi, 7. Mär 2012, 15:08
Kanüle des Kindes: kein Kind
Beatmung: kein Kind, wir sind ein Hilfsmittelhändler
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Waiblingen
Kontaktdaten:

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Schwester S. » Mo, 23. Nov 2015, 09:47

Hallo,
die Kanüle mit der REF 100/506/060 ist laut einem Schreiben von Smiths medical von 2013 Außer Handel. Die kleineren Größen z.Bsp. Gr 5 ist noch erhältlich, die Größen danach leider nicht.
Die Crystalclear Kanüle von Teleflex (Rüsch) hat zwar einen annähernd ähnlichen Biegewinkel (95°) ist aber in der gleichen Größen um einiges länger.

Grüße

Benutzeravatar
Cordula
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1001
Registriert: Di, 8. Apr 2008, 22:16
Kanüle des Kindes: Portex 506 CH 5,0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Rhein-Main

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Cordula » Mo, 23. Nov 2015, 10:51

Hallo, Danke für die Antworten. Wir haben neulich in einer Tracheoskopie versch. Kanülen getestet und sind bei der 506 als kleinstem Übel geblieben.
Die Trachea sah GsD gut aus, die Verlegungen kamen wohl aus Granulationen IN der Kanüle. Wir wechseln jetzt in Absprache mit unserem Doc wieder wöchentlich (vorher alle 4 Wochen), seitdem klappt es nachts wieder besser. Der Winkel 90° ist wohl prima, aber die Flügel müssten eigentlich schräg nach oben weg gehen. Dies bieten aber in dieser Grösse scheinbar nur die flexiblen Kanülen wie Tracheoflex, aber davon wurde mir bei unserem mobilen, aktiven Kind abgeraten.
Nach dem das Stoma nun auch in Narkose wieder "hübsch " gemacht wurde und wir regelmässig ätzen, scheint sich langsam auch wieder ein stabiler Zustand einzustellen. Danke für Eure Infos !
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

Mama Ursula
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
Beiträge: 280
Registriert: Sa, 22. Mär 2008, 11:20
Wohnort: Gomaringen

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Mama Ursula » Mo, 23. Nov 2015, 11:04

Hallo,

habe auf der Fachtagung "außerklinische Beatmung von Kindern" in Ulm gerade wieder gelernt,
dass Granulome (innen und außen) auch immer gut mit Diprogenta-Salbe zu behandeln sind - vielleicht eine Alternative zum Ätzen.

Außerdem wurde von den Fachmännern wieder das "Kleben" statt /zusätzlich zum Haltebändchen propagiert, um eben den "Zug nach Oben" zu vermeiden...

Alles Gute!
Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester Schwerpunkt Heimbeatmung und Palliative Care; Mama von 3 Pflegekindern (*2001, 2002 schwerstmehrfachbehindert, 2003) und 1 Hund

Benutzeravatar
Cordula
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1001
Registriert: Di, 8. Apr 2008, 22:16
Kanüle des Kindes: Portex 506 CH 5,0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Rhein-Main

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Cordula » Mo, 23. Nov 2015, 11:33

Das Kleben habe ich schon letztes Jahr in Frankfurt NW ausführlich besprochen und man sagte mir, dass ich bei K. immer zur Sicherheit ein Bändchen
bräuchte, also wäre das doppelter Aufwand.
Die Granulome entstehen durch Fehlbelastungen (Scheuern, Druck etc.), das beste Mittel dagegen sind also gut sitzende Kanülen. Nach einer gewissen Zeit "gewöhnt" sich das Gewebe aber auch an Fehlbelastungen, sodass dann trotz bestehender, konstanter Belastungen angeblich eine Beruhigung der Situation auch von alleine eintritt. Aktuell scheint das bei uns der Fall zu sein.
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

Mama Ursula
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
Beiträge: 280
Registriert: Sa, 22. Mär 2008, 11:20
Wohnort: Gomaringen

Re: Suche dringend richtige Kanülenbezeichnung

Beitrag von Mama Ursula » Mo, 23. Nov 2015, 13:33

Liebe Cordula,

klar, da hast Du völlig Recht.

Das Kleben bedeutet doppelter Aufwand, verhindert aber zu einem sehr großen Teil die Fehlbelastung.

Gut, dass es sich schon "beruhigt" hat.

Alles Gute!
Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester Schwerpunkt Heimbeatmung und Palliative Care; Mama von 3 Pflegekindern (*2001, 2002 schwerstmehrfachbehindert, 2003) und 1 Hund

Antworten