Trachealkompressen

Rund um Stoma & Kanüle und ihre Aufsätze: Welche Kompressen, was für ein Halteband und wie bleibt das Ganze reizlos? Normale Kanüle oder Sprechkanüle? Flexibel oder starr? Feuchte Nasen, Sprechventile, Stomatücher. Wie klappt der Kanülenwechsel?
Antworten
Claudia Ludwig

Trachealkompressen

Beitrag von Claudia Ludwig » Sa, 9. Jul 2005, 10:26

Hallo,

haben gestern folgende neue Trachelkompressen bekommen die wir nun anstelle der Metalline benutzen:

Firma: TRACOE
Treachel-Kompresse für Neugeborene und Kinder
Maße: 6,5 x 6,5 x 0,5 cm
REF: 959
PZN: 2291740

Beschreibung:
Hydrophile Schaumkompresse
Sichert feuchtes Windmilieu
Hohe Sekretaufnahme
Hoher Wundschutz
Haftet und verklebt nicht mit der Wunde - schmerzfreies Entfernen möglich
Zentrale Öffnung und gezackter Schlitz - ermöglicht Kompressenwechsel bei liegender Kanüle

www.tracoe.com

Kornelia
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1142
Registriert: Do, 7. Dez 2006, 19:52
Kanüle des Kindes: Shiley 5.0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: 57632 Kescheid

Re: Trachealkompressen

Beitrag von Kornelia » Sa, 22. Nov 2014, 19:56

Hallo,

bei uns werden z.Zt. so ziemlich alle Hilfsmittel geändert, auf Grund neuer Verträge mit anderen Händlern.

Jetzt sollen wir von der Allevyn (wurde damals von Dr. Puder so ausgesucht und uns auch gesagt, daß wir nicht tauschen sollen wegen der Kanülenlage) gegen PU Trachealkompresse von aerocare austauschen.

Wer kennt die und hat Erfahrungen gemacht?

Wir möchten eigentlich ungern Korinna zum Versuchskaninchen machen und ausprobieren ob die Kanüle dann keine Granulome provoziert, da sie anders liegt (auch wenn nur geringfügig) oder ob sich das Stoma entzündet.

Freue mich auf antworten und Eure Erfahrung.

LG Kornelia
Korinna (25) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus

Benutzeravatar
anne
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 824
Registriert: Mi, 15. Mär 2006, 10:59
Kanüle des Kindes: Shiley, PED 4,5
Beatmung: Nein -nicht mehr
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.

Re: Trachealkompressen

Beitrag von anne » So, 23. Nov 2014, 08:47

Hallo, Konrelia,

ich habe mir gerade mal Bilder angeschaut.
Die PU Trachealkompresse sieht doch eigentlich genauso aus wie die Allevyn - wir hatten die Allevyn einmal ausprobiert. da ist Benedicts Haut sofort aufgegangen.

Ich würde mir einfach mal eine Probe schicken lassen, dann siehst Du ja, ob die Kompressen gleich sind oder nicht.

Einen schönen Sonntag
Anne
Benedict 6/99, Osteopathia striata, Tracheostoma, Epilepsie, neurog. Blasenentleerungsstörung, Z. n. Analatresie, Syndaktelie beider Hände, Fibulaaplasie beider Beine, Gaumenspalt, re. blind, u. e. m.

Mama Ursula
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
Beiträge: 283
Registriert: Sa, 22. Mär 2008, 11:20
Wohnort: Gomaringen

Re: Trachealkompressen

Beitrag von Mama Ursula » So, 23. Nov 2014, 22:06

Hey Kornelia,

frag doch einfach bei Dr. Puder nach, ob die PU-Trachealkompressen genau so dick und stabil sind wie die Allevyn und ob er einen Produktwechsel zustimmen kann ohne Bronchoskopie.

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester Schwerpunkt Heimbeatmung und Palliative Care; Mama von 3 Pflegekindern (*2001, 2002 schwerstmehrfachbehindert, 2003) und 1 Hund

Kornelia
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1142
Registriert: Do, 7. Dez 2006, 19:52
Kanüle des Kindes: Shiley 5.0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: 57632 Kescheid

Re: Trachealkompressen

Beitrag von Kornelia » Di, 25. Nov 2014, 17:14

Danke für Eure Antworten.

Also nach einigen Tage des probierens kann ich sagen, überhaupt nicht so stabil, aber gleich dick. Korinnas Stoma fängt an rundum rot zu werden.
Ja, wir könnten Dr. Puder anrufen, aber wir waren ungefähr 8 Jahre nicht mehr bei ihm, so daß er uns sehr wahrscheinlich telefonisch nicht weiterhelfen kann.
Wenn es gar nicht funktioniert, werden wir wohl mal nach Köln fahren, aber die Hoffnung das es irgendwie geht ist noch nicht ganz verschwunden.Oder aber Korinna*s Haut sagt es geht nicht.
Habe noch vier Stück und werden dann mal schauen.

Liebe Grüße Kornelia
Korinna (25) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus

Antworten