Prof. Sittel in Heidelberg

Berichte von Arztbesuchen, KH-Aufenthalten
Antworten
SonjaS

Prof. Sittel in Heidelberg

Beitrag von SonjaS » Di, 23. Feb 2010, 18:01

Hi Leute,

hatte Besuch vom "Kanülenvertreter". Der empfahl mir zum Thema :"Kinder mit Kanülen" wärmstens den Prof. Sittel im HNO-Uniklinikum Heidelberg.

Kennt den jemand? Im Gegenzug konnte der Vertreter mit dem Namen Puder (Köln) nichts anfangen.

Ich werde jetzt noch den Termin in der Pädaudiologie der Charité anfang März abwarten, und wenn ich dann immer noch nich weis was los ist und wie Linus geholfen werden kann, suche ich überregional nach Hilfe.

Brauche vor allem einen Kehlkopfspezialisten zur Diagnostik.

Danke für Hinweise

Sonja

Benutzeravatar
Jessica
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 642
Registriert: Mi, 23. Jul 2008, 20:19
Kanüle des Kindes: Tracoe 4,0, jetzt keine mehr
Beatmung: ...
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Peine
Kontaktdaten:

Re: Prof. Sittel in Heidelberg

Beitrag von Jessica » Di, 23. Feb 2010, 20:18

Hallo Sonja,

bisher habe ich nur von Dr. Puder gehört. Aber auch nur durch dieses Forum. Wir fahren mittlerweile auch nur noch nach Köln zu Dr. Puder.

LG Jessi
Jessica mit Felix (22.10.2007), Ösophagusatresie Typ IIIb, subglottische Stenose, Tracheomalazie, Reflux, Button bis Ende März 13, TS bis Juli 12

Yadzia

Re: Prof. Sittel in Heidelberg

Beitrag von Yadzia » Do, 25. Feb 2010, 10:50

Dr. Puder ist super: engagiert, fachlich und menschlich spitze! Durch ihn hat Nastja eine Stimme!!! Ich habe fast geheult!!!

Sandra R.

Re: Prof. Sittel in Heidelberg

Beitrag von Sandra R. » Do, 25. Feb 2010, 14:18

Also Dr.Puder, Dr.Laschat und die Kölner Kinderklinik ( speziell die Stationen E2 und E3) sind einfach die Profis wenn es um tracheostomierte Kinder geht. Die Eltern reisen aus ganz Deutschland an um dort behandelt zu werden.

Was jedoch nicht heißen soll das es andere nicht können. Letztendlich müsst ihr als Eltern Vertrauen in die Ärzte haben, euch muss es gut dabei gehen wenn ihr mit eurem Kind dort seit und es muss natürlich auch eurem Kind gut gehn.

Was Heidelberg betrifft so habe ich nur davon gehört das sie bei allem was mit den Ohren zu tun hat sehr gut sein sollen.

Viele Grüße
Sandra

Antworten