Termin in Köln gemacht

Berichte von Arztbesuchen, KH-Aufenthalten
Antworten
daniyannis

Termin in Köln gemacht

Beitrag von daniyannis » Fr, 26. Feb 2010, 08:47

ist zwar erst im juni, aber ich konnte es nicht mehr abwarten und so kann ich die tage zählen :mrgreen:

Kornelia
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1142
Registriert: Do, 7. Dez 2006, 19:52
Kanüle des Kindes: Shiley 5.0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: 57632 Kescheid

Re: Termin in Köln gemacht

Beitrag von Kornelia » Fr, 26. Feb 2010, 11:13

Hallo,

Vorfreude ist auch eine schöne Freude. Ich wünsche Euch dann viel Erfolg.

LG Kornelia
Korinna (25) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus

Benutzeravatar
Jessica
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 642
Registriert: Mi, 23. Jul 2008, 20:19
Kanüle des Kindes: Tracoe 4,0, jetzt keine mehr
Beatmung: ...
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Peine
Kontaktdaten:

Re: Termin in Köln gemacht

Beitrag von Jessica » Fr, 26. Feb 2010, 13:05

Hi Dani,

super! Ich konnte den 1. Termin damals auch nicht abwarten und komisch ist, dass ich mich immer wieder freue nach Köln zu fahren, obwohl das ja kein "guter Anlass" ist. Aber wahrscheinlich ist das so, weil wir uns dort so gut betreut fühlen.

LG Jessi
Jessica mit Felix (22.10.2007), Ösophagusatresie Typ IIIb, subglottische Stenose, Tracheomalazie, Reflux, Button bis Ende März 13, TS bis Juli 12

Marie-Ann

Re: Termin in Köln gemacht

Beitrag von Marie-Ann » Fr, 26. Feb 2010, 14:23

hallo!
das ist toll, ich freu mich für euch!
ich hatte auch ein super gefühl, als ich den termin gemacht habe!
nun muß ich gestehen, daß ich doch etwas bammel habe, weil ich ja den kleinen noch dabei habe und gar nicht weiß, wo ich ihn am ersten tag unterbringen soll (am zweiten kann der papa ihn tagsüber betreuen, nachts ist er bei mir). also irgendwie muß es halt auch MIT dem kleinen gehen..
und ich kann gar nicht einschätzen, wie lange die uns dabehalten wollen, ich hab meine großen nämlich nur für drei tage unterbringen können und hoffe, daß wir dann auch wieder gehen dürfen! (was mach ich denn sonst??)
aber trotzdem steck ich viele hoffnungen in den termin, hier wurde schon so viel positives über köln berichtet!
und euch wünsch ich auch eine supererfolgreiche (wenn man das so nennen kann :) ) zeit dort!
alles liebe,
maria

Benutzeravatar
Cordula
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1003
Registriert: Di, 8. Apr 2008, 22:16
Kanüle des Kindes: Portex 506 CH 5,0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Rhein-Main

Re: Termin in Köln gemacht

Beitrag von Cordula » Fr, 26. Feb 2010, 18:20

@Dani: Da bin ich ja auch mal gespannt, was rauskommt !
@Maria: 1.) Ruf doch mal im RonaldMcDonald-Haus in Köln an oder beim Sozialdienst der Klinik, bestimmt können die dir eine Betreuungsmöglichkeit für den Kleinen nennen. Sonst evtl. das Kölner Jugendamt. Ich hatte diese Situation auch mal wegen einer beruflichen Weiterbildung in Mannheim, da hat mir das Jugendamt aus der Ferne eine Tagesmutter besorgt, allerdings ging es dabei um etliche Wochen.
2.) Kann die Bronchoskopie bei Marie-Ann denn nicht ambulant gemacht werden ? Ich versuche mit Konrad immer am selben Tag wieder nach Hause zu fahren. Wegen seiner Schlafapoen muss ich dann aber unterschreiben, dass "ich den Tod meines Kindes billigend in Kauf nehme". Mit Elisee im Gepäck habe ich aber keine Angst vor der Autofahrt sofern Konrad nach der Narkose wach und fidel ist.
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

daniyannis

Re: Termin in Köln gemacht

Beitrag von daniyannis » So, 28. Feb 2010, 20:47

wir sind ja schon zum zweiten mal da, nur seit dem letzten mal ist ja einiges passiert und yannis hat sehr viele fortschritte gemacht.

wir machen auch alles taggleich. beim letzten mal waren wir zwar 12 std. da, durften abends aber wieder heim.

weil yannis nicht mehr beatmet ist, müssen wir auch nicht auf die ITS

Antworten