Blutiges Sekret

#1
Hallo ihr Lieben,

Jonas hat das 1. Mal seit langem wieder leicht blutiges Sekret. Jetzt aber schon seit 3 Tagen. Fast den ganzen Tag nichts, dann wieder mal....so hatten wir das noch nicht, aber er ist fit, eigentlich auch nicht wirklich groß erkältet...Ich hab mal in nem alten Beitrag gelesen ihr inhaliert dann mit Bepanthen Lösung? Ist das die 5% ige? Was anderes hab ich nicht gefunden. Ich hatte jetzt 0,5ml +1,5 ml NaCl genommen, aber ich weiß nicht ob das gut ist (riecht krass). Wenn ja, wie oft macht ihr das am Tag?
LG Jenny

Re: Blutiges Sekret

#2
Hallo, Jenny! Ich hatte meinen PD beim letzten Mal auch nach deren Erfahrungen mit Bepanthen-Inhalat gefragt. Die sagte mir, dass das als Inhalat gar nicht mehr erhältlich sei und hat erklärt, dass der Hersteller die Zulassung nicht verlängert hat. Die alte Zulassung war wohl zeitlich abgelaufen; eine neue wollten die nicht beantragen, weil das für das Unternehmen zu teuer sei. Also hat man das Inhalat aus dem Handel genommen. Sie kennt aber jemanden aus ihrer Betreuung, die das trotzdem weiter aus der Apotheke beziehen, aber dann unter einem anderen Namen. Und dort steht wohl auch nichts im Beipackzettel, dass es zum Inhalieren geeignet ist. Die machen das also auf eigenes Risiko.
Das Gespräch mit dem PD ist jetzt bestimmt vier Monate her; ich weiß nicht, ob ich das ganz korrekt wiedergebe. Aber ich weiß noch, dass ich mich damals gegen das Inhalieren mit irgendetwas anderem als NaCl entschieden habe. Ich kann aber gerne noch mal genau fragen, wenn Du möchtest?
Philipp, geb. 16.01.2009, Tracheostoma am 21.02.2009

Re: Blutiges Sekret

#3
Hallo,

soweit ich weiß, hat man früher mit der Injektionslösung inhaliert. Wir inhalieren jetzt mit der 5%igen Lösung mit 0,5 ml plus 1,5 ml NaCl 0.9%, aber nicht mehr als 3x am Tag. Vermutlich gibt es keine Erfahrungen richtig damit, aber bei Linn hilft es und schaden tut es wohl auch nicht, also machen wir es weiter.

LG
Nellie
Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
- Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -
cron