Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Alles rund um das Sekret: Welche Absauggeräte? Welche Inhaliergeräte? Mit was und wie oft inhalieren die Kinder?
Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 711
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Missy » Do, 7. Feb 2013, 13:35

Hallo,
kann man den cough assist o.ä. Auch mit beatmung nutzen? Über tk?
Lg nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Franziska
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 47
Registriert: Fr, 22. Apr 2011, 13:04
Kanüle des Kindes: Bivona TTS 5,5 blockbar
Beatmung: mind. 20 Stunden, Elisée
Sauerstoff: Nein

Re: cough assist o.ä. mit beatmung u d tk??

Beitrag von Franziska » Do, 7. Feb 2013, 14:34

Hallo Missy,

wir verwenden den Cough assist seit einem Jahr zwei mal täglich und sind überzeugt, dass er gute Dienste bei der Sekretmobilisation, bei der Belüftung sonst schlecht evtl. minderbelüfteter Lungenabschnitte und zur Vorbeugung von Atelektasen leistet. Luna toleriert aber beatmungsfreie Intervalle gut und in dieser Zeit wird die "HustenHilfe" morgens und abends eingesetzt. Der C.A. wird mit einer Gänsegurgel verwendet, die man auf den Konnektor der TK steckt. Wir verwenden nur die "Inhale" Funktion, die das Überblähen der Lunge bei der Einatmung vor einem Hustenstoß imitiert. Bei Infekten hat sich die Anwendung auch zwischendurch bewährt. Bei der Anwendung blocken wir die Kanüle.
Wir haben den C.A zunächst ambulant in der Beatmungssprechstunde probieren können und da es Luna ausgesprochen gerne zu haben scheint, ein bischen aufgeblasen zu werden, wurde das Gerät verordnet.

Herzliche Grüße Franziska
Franziska mit Luna - geb. 2006, seit 2010 unvollständige Querschnittslähmung, chronische respiratorische Insuffizienz, Zwerchfelllähmung links, Zwerchfellhochstand, Skoliose nach operativer Aufrichtung mit VEPTR-Implantaten 2012.

Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 711
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Missy » Fr, 8. Feb 2013, 22:32

Hallo
also funktionierts nur, wenn man alleine atmet....hm, schade...glaube irgendwie nicht, das Evelin das wieder schafft :-(
danke, für eure Erfahrung!
lg Nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Benutzeravatar
Nellie
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1280
Registriert: Mo, 6. Jun 2005, 16:57
Kanüle des Kindes: Shiley PED 6.0 ungeblockt
Beatmung: nachts (Vivo 50 (Breas))
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Jena

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Nellie » Fr, 8. Feb 2013, 22:40

Hallo Nina,

wir hatten den Cough Assist zur Erprobung zuhause. Da konnten wir in Ruhe ausprobieren, ob Linn es mitmacht. Vielleicht geht das bei Euch auch?

LG
Nellie
Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
- Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 711
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Missy » Fr, 8. Feb 2013, 22:44

Hallo Nellie
dafür muß Evelin spontan atmen...das tut sie zur Zeit gar nicht. Wir sind zwar grad in der Reha....sie wollen es nächste Woche probieren...aber ich glaube, das wird nix.
falls es aber doch geht....dann behalte ich mir das Gerät auf jeden Fall im Hinterkopf ;-)
lg Nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Mama Ursula
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
Beiträge: 278
Registriert: Sa, 22. Mär 2008, 11:20
Wohnort: Gomaringen

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Mama Ursula » So, 10. Feb 2013, 23:56

Hey Nina!

Doch, es gibt muskeldystophe Menschen ohne Spontanatmung, die dennoch den CoughAssist verwenden. Leider weiß ich nicht genau wie :oops: Nehme an, durch "schnelle" Wechsel der Geräte, so wie beim Absaugen "früher" auch. Also Beatmung ab, CA dran, Atemhub und Absauge, Beatmung wieder dran :wink:

Bin gespannt, was Du berichtest und wie es Evelin a) toleriert und b) hilft :wink:

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester Schwerpunkt Heimbeatmung und Palliative Care; Mama von 3 Pflegekindern (*2001, 2002 schwerstmehrfachbehindert, 2003) und 1 Hund

Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 711
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Missy » Mo, 11. Feb 2013, 14:11

Hallo
Irgendwe hælt derb arzt nix davon.....werde ihn nocmal danach fragen.
Danke ursula für die erb klærung.
Was mvsachst du am WE??? Vllt ließe sic ja en treffen organisieren??
Oh mann, sorry für dtie tippfehler, das billigtab hier ist nicght mein freund heute.
Lg nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Moni
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 385
Registriert: Di, 6. Feb 2007, 07:13
Kanüle des Kindes: Tracheoflex von Rüsch 6.0
Beatmung: beatmet ganztags bei Infekten, ansonsten Nachts, machmal auch mehrere Tage ganz ohne :-)) Erstes Beatmungsgerät T-bird, dann lange Zeit LTV
Sauerstoff: Ja, ständig

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Moni » Mo, 11. Feb 2013, 20:12

Hallo Missy,

seid ihr in Gailingen? Und wie war der Flug?

LG
Monika

Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 711
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Missy » Mo, 11. Feb 2013, 20:47

Hallo
Ja wir sind in gailingen :-)
Fliegen ging nicgt, da zu stürmiscgh leider :-(

Wohnt eigtl jemanfv hier in der nähe und hätte lust auf ein kennenlernen?

Lg nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Anna

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Anna » Mi, 13. Feb 2013, 13:54

Hallo,
wir sind zwar nicht aus der Nähe aber im März für ein paar Tage dort zur Bronchoskopie und zur Vorbereitung von Emilys Reha im Mai im Jugendwerk. Seid ihr dann noch da? Bis wann ist eure Reha geplant?
Lg Anna

Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 711
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Missy » Mi, 13. Feb 2013, 22:04

hallo Anna
nein, da sind wir leider schon weg. ihr macht eine Vorbereitung zur Reha??? ist das ambulant?
lg Nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Anna

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Anna » Mi, 13. Feb 2013, 23:51

Schade dass ihr dann nicht mehr da seid. Bei Emily steht Bronchoskopie an und es hat noch nie ein Spezialist nach ihrer Beatmung, schlucken etc. geguckt. Herr Diesener hat angeboten sich Emily in seiner Sprechstunde anzuschauen. Mit Vorbereitung meinte ich, dass dies dann nicht mehr während der Reha gemacht werden muss.
Lg Anna

Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 711
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Missy » Do, 14. Feb 2013, 14:05

Hallo
Ah so....die untersuchng mit dem schlucken war heftig. Aber er ist ein gutr arzt. Evelin wurde nun 2x bronchoskopiert. Da siehts gut aus :-)
Aber vom cugh assist hælt der arzt nix.er hat mir erklært warum und es ist verstændlich.nunja, ist so ja auch ok.

Lg nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Mama Ursula
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
Beiträge: 278
Registriert: Sa, 22. Mär 2008, 11:20
Wohnort: Gomaringen

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Mama Ursula » Do, 14. Feb 2013, 14:14

Hey Nina!

Kannst Du berichten, warum er vom Cough Assist nix hält.
Mag er den grundsätzlich oder nur in Evelins Fall nicht?
Finde es sehr schade, dass es noch nicht einmal probiert wurde.
Wäre sehr neugierig, welche Argumente dagegensprechen.

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester Schwerpunkt Heimbeatmung und Palliative Care; Mama von 3 Pflegekindern (*2001, 2002 schwerstmehrfachbehindert, 2003) und 1 Hund

Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 711
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Cough Assist o.ä. mit Beatmung und TK?

Beitrag von Missy » Do, 14. Feb 2013, 21:13

Hallo Ursula
ich versuchs mal wiederzugeben.....
der Cough Assist befördert das Sekret aus der Luftröhre nach oben, nicht aber aus der Tiefe, den Bronchien. und das was in der Luftröhre ist, kann man ja auch absaugen, dafür braucht man kein CA. zudem weiß er nicht ob diese Kompression der Luftröhre auf Dauer gut ist oder nicht.
Evelin hat das Problem, das der Schleim aus der Tiefe nicht hoch kommt bis zur Luftröhre...es hängt dann irgendwo unten rum und durch Atemtherapie, Rütteln Vibrieren und Lagern schaffen wirs ja dann doch meist es weiterzubefördern. Evelin macht auch ganz viel Sekret durchs Stoma raus, da braucht man oft gar nicht absaugen. Deswegen ist der CA. nix für Evelin.....
er ist für Kinder gedacht, die den Schleim nicht aus der Luftröhre rausbekommen und die nicht abgesaugt werden können. Also das Hochhusten des Schleims von der Luftröhre raus zum Mund klappt dann nicht. da soll der C.A. helfen.
Ich hoffe, ich habe nix falsches geschrieben und es ist irgendwie evtl. verständlich.
lg Nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Antworten