Empfehlenswerte Absauggeräte? Aerosuc VacUp ?

Alles rund um das Sekret: Welche Absauggeräte? Welche Inhaliergeräte? Mit was und wie oft inhalieren die Kinder?
Antworten
Mama Ursula
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
Beiträge: 276
Registriert: Sa, 22. Mär 2008, 11:20
Wohnort: Gomaringen

Empfehlenswerte Absauggeräte? Aerosuc VacUp ?

Beitrag von Mama Ursula » Fr, 16. Dez 2016, 16:07

Hey!

Frage heute mal für einen andere Pflegemama, wie so der aktuelle Stand bei den Absauggeräten ist.

1. Welches stationäre Gerät ist möglichst leise und klein und empfehlenswert?

2. Welches mobile Gerät ist möglichst leise, klein und empfehlenswert - lange Akkuleistung?
Ich mag unsere Clario von Medela, allerdings finde ich die Akkuleistung nun nicht ganz so überzeugend - reicht bei uns für 6x absaugen höchstens.

3. Kennt jemand die Aerosuc VacUp - ist wohl eine Fußabsaugpumpe mit Vakuummeter. Was könnt Ihr alternativ empfehlen, wenn man sich für unterwegs gegen Akkuausfall... absichern muss.

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester Schwerpunkt Heimbeatmung und Palliative Care; Mama von 3 Pflegekindern (*2001, 2002 schwerstmehrfachbehindert, 2003) und 1 Hund

momo
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 13. Jan 2012, 21:03
Kanüle des Kindes: Rüsch Tracheoflex 6.0
Beatmung: 24h beatmet mit VS-Ultra
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.

Re: Empfehlenswerte Absauggeräte? Aerosuc VacUp ?

Beitrag von momo » Sa, 17. Dez 2016, 12:08

Hallo Ursula,

Unsere Erfahrung mit der Clario (die hatten wir fast 8 Jahre) war durchweg positiv.
Klein, handlich, leise und sehr robust.
In der Transporttasche gab es noch reichlich Platz für div. Zubehör.
Wir müssen sehr häufig absaugen. Ca. 20-30x pro Tag.
Das hat die Clario problemlos mitgemacht.
Einen neuen Akku brauchten wir nur einmal im Jahr. Er konnte problemlos vor Ort getauscht werden.
Auch Akkupflege war möglich, wir haben den Akku einmal wöchentlich komplett entladen, um einem Memoryeffekt vorzubeugen.

Seit diesem Jahr – seit der Einführung der Pauschale durch unseren KK – ist die Clario zu teuer und wir müssen uns nun mit einer VacuAide rumschlagen. Auch die ist klein und handlich.
Die Akkuleistung ist anfangs top. Nach 4-6 Wochen sinkt diese Leistung rapide.
Absaugen ist dann nur noch 5-6x möglich. Zuwenig für unsere mobile Tochter…
Ein Akkutauch vor Ort ist nicht möglich. So müssen wir alle paar Wochen bei unserem Versorger ein neues Gerät anfordern und das Alte zurückschicken. Nervig.
Laut unserem zuständigen Kundendienst sind wir mit diesem Problem nicht allein…

Beide Geräte können sowohl über Akku, Netz und 12V betrieben werden.

Die Aerosuc VacUp kenne ich nicht.

Stationär haben wir die Servoport. Die ist okay.
Nur der Regler für die Saugleistung ist meiner Meinung nach viel zu leicht zu verstellen.

Liebe Grüße
Monika

Mama Ursula
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
Beiträge: 276
Registriert: Sa, 22. Mär 2008, 11:20
Wohnort: Gomaringen

Re: Empfehlenswerte Absauggeräte? Aerosuc VacUp ?

Beitrag von Mama Ursula » Sa, 17. Dez 2016, 12:46

Liebe Monika,

vielen Dank für Deine Einschätzung und ausführliche Antwort - das hilft ungemein!

Wir haben die Clario oft für längere Zeit nicht im Gebrauch und dann eben recht exzessiv und mit sehr zähem Sekret, weshalb das einzelne Absaugen auch nicht so schnell geht.
Uns hatte man gesagt, die "neuen" Akkus könnten keinen Memory-Effekt mehr haben und man solle sie nicht mehr ganz entladen... Vielleicht ist/ war das der Fehler, denn unsere Akkuleistung ist inzwischen vergleichbar zu der von Dir bei der VacuAid beschriebenen.

Ja, Akkutausch vor Ort ist problemlos.

Hmmm, ich geb Deine Infos einfach mal weiter - die Familie muss dann eh "schaun", was sie "durchbekommt".

DANKE und Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester Schwerpunkt Heimbeatmung und Palliative Care; Mama von 3 Pflegekindern (*2001, 2002 schwerstmehrfachbehindert, 2003) und 1 Hund

Antworten