Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#1
Hallo,

jedes Jahr findet die Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V. mit einem tollen Programm mit Referenten aus dem Bereich Tracheostoma, Beatmung, Sauerstoff und Co statt.

Die nächste Elternbegegnungstagung ist am 23.-24.04.2010 in Rotenburg an der Fulda. Dabei ist Freitags immer Vollversammlung des Vereins und danach geselliger Abend für Eltern in der Bauernstube, der oft recht lange geht. ;)

Am Samstag ist dann der inhaltliche Teil mit meist richtig guten Vorträgen und Workshops, die uns oft schon weitergeholfen haben: Beatmung, Tracheostoma, Befeuchtung in der Beatmung, Unterstützte Kommunikation, Hilfsmittel, persönliches Budget, Kinderhospiz, Pflegedienst, usw...

Dieses Jahr sind folgende Vorträge vorgesehen:
  • Schlucken/Schluckanbahnung bei Tracheostoma, Referenten: Dr. Diesener und Frau Roch, Logopädin
  • Die Kinder in der zweiten Reihe: Geschwisterkinder, Referent: Uwe Sannek, Trauerbegleiter in der Sternenbrücke
  • Multiresistente Keime – Handhabung zuhause und in Einrichtungen wie Schule, Kinderhospiz etc., Referent: Dr. Diesener
Workshops wird es geben zu folgenden Themen:
  • Infos zu Kranken- und Pflegeversicherung (Herr Vogel, Carehelix)
  • Portanlage (Herr Dr. Morcate, Kinderkrankenhaus Oldenburg)
  • Petö (Herr Jürs, Schritt für Schritt, Hamburg)
Die Teilnahmegebühr liegt bei 45 Euro für Mitglieder, 55 € für betroffene Eltern (Nicht-Mitglieder) und 90 € für Gäste/Professionelle, inkl. einer Pauschale für Kaffetrinken an beiden Tagen, Abendessen am ersten, eine Übernachtung mit Frühstück! Und das Essen ist immer seeeeehr lecker! Der Mitgliedsbeitrag beträgt 40 € pro Jahr.

Wer eine Einladung haben möchte, melde sich bitte bei den Regionalleitern oder beim Vorstand telefonisch oder per Mail:
http://www.intensivkinder.de/regionalstellen.html

Wenn Ihr weitere Familien mit Intensivkindern kennt, könnt Ihr die Infos gerne weitergeben.

LG
Nellie
Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
- Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#7
Hallo
bin auch am überlegen hinzufahren...wären so 3- 4 Stunden Fahrt...das schreckt mich nicht ab....aber die Tatsache das ich ganz allein fahren müßte.
hab ja keinen Mann oder sonstwen zum mitnehmen...und alleine bin ich echt ein "Schißer"
kann auch net so schnell auf Fremde zugehen und Kontakte finden, hm :?
naja, vielleicht fährt ja ne Ks mit oder so?

gibt es einen Anmeldeschluß?

lieben Gruß
Nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#8
Also ich werde allein fahren. Aber dann auch mit dem Zug. War auch erst am Überlegen, noch jemanden zu fragen, der mitkommt. Dann hab ich mir gedacht, nee, machst mal nen kurzurlaub draus, nur ich allein, und dann halt mit dem Zug. Und vor Ort kenne ich bestimmt jemand ausm Forum ;-)
Jessica mit Felix (22.10.2007), Ösophagusatresie Typ IIIb, subglottische Stenose, Tracheomalazie, Reflux, Button bis Ende März 13, TS bis Juli 12

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#10
Hallo Nina,

ich war die letzten Jahre immer alleine dort. Es war gerade beim ersten Mal unglaublich, wie schnell man ins Gespräch kommt, obwohl man sich nicht kennt. Aber DU kennst ja dann schon uns!

LG
Nellie
Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
- Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#11
Guten Morgen
ja stimmt, eigentlich "kenn" ich ja euch....+rde mich echt freuen euch in echt und Farbe kennenzulernen :D
danke fürs Mutmachen, vielleicht schaff ich ja die Überwindung und komm.

lieben Gruß
Nina, die dann natürlich auch mitm Zug kommt.
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#13
Hallo Nina
Ich war letztes Jahr auch da.
War wirklich recht interessant.
OK ich war mit Daniela und Carsten da, die Eltern von Hannah- so kannte ich jemanden schon :D
Aber bereits als ich mich in die Listen für die Workshops eingetragen hatte wurde ich angesprochen. lach.
Die Frau hätte gesehen, dass ich aus Lüd käme etc pp... sie hat hier mal ganz in der Nähe gewohnt..
war schon komisch irgendwie, denn ich bin genau wie Du auch eher ein "Schisser" was das betrifft- zu mindest privat, denn im Beruf kann ich ja auch offen sein und auf Leute zugehen (muß ich ja auch :wink: )
Aber ich bin ja auch keine Mama, ich denke als diese kommt man noch schneller ins Gespräch. (gut das wußten die dort nicht, hatte mich nicht nicht als Prof. eingetragen..- und Socke ist ja doch mehr ne kleine Schwester für mich, als nur Arbeit)

Dieses Jahr werde ich wahrscheinlich nicht kommen.
Genau an dem Samstag findet in Frankfurt eine Fortbildung statt, mit den Docs aus Köln :D und die Themen hören sich für mich persönlich noch interessanter an - so dass ich irgendwie versuchen werde nach Frankfurt zu fahren *freu*

Aber traut Euch- wäre doch klasse, wenn sich hier aus dem Forum noch mehr Leute kennen lernen würden.

Viel Spaß schon mal



GlG Rina

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#14
@Rina

Du meinst sicherlich die 10. Fachtagung „Dauerbeatmete Kinder und Jugendliche“ im Krankenhaus Nordwest in Frankfurt. Diese findet aber nicht am Samstag sondern am Freitag statt. Ich bin am Freitag auch in Frankfurt und fahre dann von dort nach Rotenburg an der Fulda zum Elternbegegnungstag. Du siehst es lassen sich durchaus beide Veranstaltungen besuchen.
Gruss
kreis wie rund
(Dirk)

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#15
Hallo
na super, von dieser Fachtagung hab ich letztes Jahr auch schon gelesen und gedacht da könnt ich hin fahren...

wann ist die? gibts nen Link? gibts die nur einmal im Jahr?

Danke Rina für dein Mut-mach-Posting :D

lieben Gruß
Nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---
cron