Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#51
Huhu Jessi,

nen Adressbuch, vielleicht ein paar Fotos, jede Menge Neugier, gute Laune und Sitzfleisch.
Du wirst jede Menge Leute kennenlernen, Deinen Felix zeigen wollen, viele neue Sachen erfahren und Tipps bekommen und brauchst bei den Vorträgen auch etwas Ausdauer, je nachdem, wie interessant das Thema für Dich ist.

Schlafsachen etc ist klar. evtl. nen Badeanzug, die haben nen nettes Schwimmbad und ne Sauna da im Keller.
Essen ist gut, kann man nicht meckern.

Viel Spaß
Sanne

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#52
Hallo,

jaaaa, Fotos! Ich muss auch wieder welche nachmachen. Das schreib ich mir gleich auf meine ToDo-Liste!
Für Dich selbst brauchst Du nicht viel. Es ist ja mit Vollpension, also nur Klamotten und was zum Schreiben. Evtl. ausrangierte Sachen für den Rehaflohmarkt, die andere gebrauchen können. Die kannst Du verschenken, verkaufen oder gegen Spende an den Verein aufstellen. Bücher, die Du gut findest, kannst Du auch als Ansichtsexemplar mitbringen. Es gibt immer einen langen Büchertisch.

LG
Nellie
Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
- Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#54
Danke für Eure Antworten. Bilder von Felix hab ich gar nicht für die "Hand" :oops: . Die sind alle auf dem Rechner oder noch auf der Digicam. Ich muss nochmal schauen, was ich noch an Restposten habe, da ist glaub ich auch nicht mehr viel übrig. Also komme ich dann wohl nur mit ner kleinen Tasche für meine SAchen. Aber ich freue mich schon so, Euch persönlich zu treffen. Ich werde wohl auch nicht mit dem Zug fahren müssen, da mich jemand aus Hannover wahrscheinlich mitnehmen wird.
Wie sieht es denn aus mit Getränken für die Nacht (ich bin nachts immer sehr durstig :wink: ).

LG Jessi
Jessica mit Felix (22.10.2007), Ösophagusatresie Typ IIIb, subglottische Stenose, Tracheomalazie, Reflux, Button bis Ende März 13, TS bis Juli 12

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#55
Hallo Jessica,

ich habe auch alle nur auf dem Rechner. Drum werde ich sie auf einen Stick laden und zu dm gehen und sie ausdrucken lassen.
In der Bauernstube ist es abends bewirtet. Oder meinst Du Wasser für richtig nachts? Das müsstest Du mitbringen.

LG
Nellie
Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
- Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#60
Hallo,

Ich habe auch noch keine Antwort von Daniela, ob sie die Sachen mitnehmen kann. Ich kümmere mich um den Weitertransport innerhalb Berlins, wenn sie mit dem Auto kommt und was mitnehmen könnte. :wink:
Auf jeden Fall weren weiterhin allerhand Verbrauchsmaterialien gebraucht. Ich habe selbst schon zwei riesige Kisten abgegeben. Es sammelt sich so viel Zeug an, was man mal probiert hat und dann war es doch nicht passend... Ihr wisst ja selbst, was man am Tag alles braucht. :roll:

LG Mandy
Friedrich: neurodegenerative Erkrankung/ Mitochondriopathie
cron