Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#76
Hallo,
wer fährt denn heute mittag zum EBT??
ICh fahre :-) mit meiner Mutter :-) alleine hab ich mich net getraut, also kommt die Oma mit, sie ist auch gern auf Tour.
Anne, bist du da? ich freue mich, dich kennenzulernen! LEider bin ich eetwas schüchtern (außer es gibt da Sekt *g*) , also bitte einfach mich ansprechen....bin 29 Jahre alt, in Begleitung meiner Mutter, beide braune Haare, joa, weiß leider noch nicht, was ich anziehe ;-)

ist denn sonst noch jemand da?? Nellie? Cordula hoffe schon...gehts mit deinem kleinen?? hoffe, es geht ihm gut!
lg NIna
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---

Re: Elternbegegnungstagung der INTENSIVkinder zuhause e.V.

#77
Einladung zur 16. Elternbegegnungstag im Mai 2017 von INTENSIVkinder zuhause e.V.

Einmal im Jahr veranstaltet der Elternverein INTENSIVkinder zuhause e.V. bundesweit vom 05.-06.Mai 2017 eine Elternbegegnungstagung in Rothenburg /Fulda.
Im Fokus stehen dieses Mal folgende Themen:
„Recht und Soziales“ bei Herrn Graf von und zu Egloffstein und Herrn Holger Biemann, die Beatmungsmaschine als Selbstversuch durch die Firma Börgel und die Beatmung in der Häuslichkeit mit Alexandra Polentz. Ein neues Feld für unserer erwachsenen Kinder ist die „Transition“, die uns Herr Christian Stellhorn aus dem Kinder-Pflegeheim Mellendorf näherbringt. Maria Hallwachs als Betroffene mit ihrem biographischen Vortrag lässt die Tagung 2017 sehr interessant und besonders werden.

Genügend Zeit und Raum wird auch für den Erfahrungsaustausch zwischen den betroffnen Eltern sein.
Wir freuen uns auf viele neue Familien und Interessierte.

Weiteres unter www.intensivkinder.de
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)