Kinofilm "Ausnahmesituation" - beatmete Kinder

Antworten
Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 711
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Kinofilm "Ausnahmesituation" - beatmete Kinder

Beitrag von Missy » Do, 4. Mär 2010, 08:49

Hallo

habe gerade den Trailor gesehen und nen Kloß im Hals..

http://www.youtube.com/watch?v=W1iIZLsq15M

würde ihn gerne sehen...aber der Film wird mich wohl sehr bewegen und heulen muß ich dann bestimmt ganz viel.....2 beatmete Kinder, Muskelkrankheit...Rettung wird gesucht....bekomm Gänsehaut wenn ich daran denke...

lieben Gruß
Nina

Kornelia
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1142
Registriert: Do, 7. Dez 2006, 19:52
Kanüle des Kindes: Shiley 5.0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: 57632 Kescheid

Re: Ausnahmesituation...ein Kinofilm

Beitrag von Kornelia » Do, 4. Mär 2010, 08:59

Hallo,

danke für den Tipp, den Film möchte ich sehen.

LG Kornelia
Korinna (25) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus

Jenny4678

Re: Ausnahmesituation...ein Kinofilm

Beitrag von Jenny4678 » Do, 4. Mär 2010, 09:14

Hi. Hab ich ganz vergessen, wollt ich hier nämlich auch schon posten. Ich war letzte Woche im Kino und sah die Vorschau von Ausnahmesituation. Ich hab im Kino gesessen und musste ordentlich schlucken - schließlich liefen dicke Tränen....ist echt bewegend. Ich weiß genau, dass ich viele Tempos brauche, aber den Film möchte ich trotzdem unbedingt sehen! Wahrscheinlich kann hier jeder sehr gut nachempfinden, wie es der Familie im Film geht.
Ich muß immer wieder sagen: Toll dass es dieses Forum gibt, es fängt immer wieder viele auf.
Alles Liebe Jenny, Jens und JoMax

Marie-Ann

Re: Ausnahmesituation...ein Kinofilm

Beitrag von Marie-Ann » Do, 4. Mär 2010, 12:42

Hallo!
Vielen Dank! Den seh ich mir auch an!
LG Maria (mit Pipi in den Augen)

Rita

Re: Ausnahmesituation...ein Kinofilm

Beitrag von Rita » Do, 4. Mär 2010, 13:41

Hi,
wer von uns hier kennt nicht diese Angst um die Kleinen!
Gucken würd ich den gern, aber ich habe jetzt schon einen Kloß im Bauch...
Lieben Dank für den Link
Rita

daniyannis

Re: Kinofilm "Ausnahmesituation" - beatmete Kinder

Beitrag von daniyannis » Do, 4. Mär 2010, 16:22

oh, hab jetzt schon gänsehaut.

Benutzeravatar
Cordula
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1003
Registriert: Di, 8. Apr 2008, 22:16
Kanüle des Kindes: Portex 506 CH 5,0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: Rhein-Main

Re: Kinofilm "Ausnahmesituation" - beatmete Kinder

Beitrag von Cordula » Fr, 5. Mär 2010, 14:50

Na also, dann suchen wir uns ein Kino mitten in Deutschland und schauen ihn uns zusammen an !!!! :lol: So kann jeder dem anderen die Szenen berichten bei denen er gerade kräftig geheult hat. Ist doch die Gelegenheit uns zu treffen !

So einen ähnlichen Film gibt es auch um ein Mittel gegen eine Stoffwechselerkrankung "Lorenzos Öl", wirklich spannend.
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

Kornelia
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1142
Registriert: Do, 7. Dez 2006, 19:52
Kanüle des Kindes: Shiley 5.0
Beatmung: Nein
Sauerstoff: Nein
Wohnort: 57632 Kescheid

Re: Kinofilm "Ausnahmesituation" - beatmete Kinder

Beitrag von Kornelia » Fr, 5. Mär 2010, 19:10

Den Film "Lorenzos Öl" kenne ich auch, der ist echt super. Den habe ich schon mehrmals gesehen.
Das mit dem Kinotreff wäre echt cool, aber wohl nicht so richtig durchführbar.

Ich freu mich auf den Film.

LG Kornelia
Korinna (25) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus

Sabrina74

Re: Kinofilm "Ausnahmesituation" - beatmete Kinder

Beitrag von Sabrina74 » Di, 24. Aug 2010, 15:02

der film soll ja wohl auch nur zeigen, was john nicht alles auf die beine stellt damit es seinen kinder besser geht!

meine tochter ist von dieser krankheit betroffen und hat leider die infantile form mit einem schweren verlauf! sie wäre nie 7 monate alt geworden! mit 5 monaten bekam sie die enzyme per infusion.......

auch ist der zeitraffer extrem heftig....john hat jahrelang gekämpft und es ist nicht nur ein pharmakonzern pleitegegangen!

davon mal abgesehen: können eure kinder so toll sprechen! an der beatmung?

und ja infekte sind schlimm, aber bei megan war es nur so schlimm weil das herz schon fast 3fach vergrössert war! das bildet sich als erstes ab beginn der enzymgabe zurück..... alles wird gut!...naja ich muss lachen dabei mit tränen in den augen.... nix ist toll!


wer mehr wissen will, sollte mal die homepage von john besuchen.....http://www.crowleyfamily5.com/

Benutzeravatar
Ines&Lea
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 117
Registriert: Mo, 6. Sep 2010, 19:56
Kanüle des Kindes: Shiley 5.0
Beatmung: nachts und zum Mittagsschlaf beatmet mit Resmed VS3
Sauerstoff: Täglich, aber nicht durchgehend
Wohnort: bei Offenburg Ba-Wü

Re: Kinofilm "Ausnahmesituation" - beatmete Kinder

Beitrag von Ines&Lea » Do, 16. Sep 2010, 17:50

Ist ja heftig hier jemand mit Pompe zu treffen!

Ich habe den Film gesehen und hatte einen dicken Kloß im Hals!
Da sieht das alles so locker aus mit 2 voll beatmeten Kindern zu leben.

Ich wünschte mir für uns gäbe es auch ein Medikamet, doch leider wissen wir nicht einmal was eigentlich überhaupt Leas Krankheitsursache ist!

LG Ines
Lea, geb. 11/2008
schwere therapieresistente Epilepsie (EEG=Burst-Suppression)
Muskelschwäche
PEG seit 04/09
Tracheostoma seit 05/09

Antworten