Sauerstoff

#1
Hallo,

ich hab mal eine frage:
undzwar wollte ich wissen wie das bei euch ist mit dem Sauerstoff?
Nehmt ihr den überall mit hin oder bleibt der meistens zuhause?
Ich bin mit nämlich nicht sicher ob ich wirklich immer mitschleppen soll,
weil Luca eigentlich so gut wie keinen Sauerstoffbedarf hat.

MFG
Svenja

#2
Hallo Svenja,

auch Korinna benötigt so gut wie nie Sauerstoff.Wir nehmen also nie Sauerstoff mit. Eigentlich benötigt sie den nur wenn sie einen Infekt hat und dann bleiben wir sowieso zu Hause.

LG Kornelia
Korinna (25) Geburtsschaden, Tetraspastik, Tracheostoma, therapieresistentes Anfallsleiden, PEG, Skoliose, Refluxösophagitis, Mikrocephalus

#3
Moin,
wir nehemn nie Sauerstoff mit, außer bei akutem Bedarf. Viel zu schwer das Zeug, dann kann ich ja nirgens hin gehen. Willi braucht nur Nachts streckenweise Sauerstoff und ist Nachts immer am Monitor. Tagsüber bin ich ja immer bei ihm, falls er blau wird sieht man es ja und wir haben immer den Ambu Beutel in der Notfalltasche.
Es ist auch nicht so schlimm wenn das Kind mal einige Stunden eine Sättigungen unter 90 hat, es gibt welche die damit immer leben.

Grüße,

Birte

#4
Hallo,

und ich hab immer gedacht ich müsste den Sauerstoff überall mit hin nehmen, dann is das ja kein Wunder das ich nich zuhause rauskomm so schwer wie der is und nochdazu unhandlich.
Naja dann werd ich wohl ab jetzt auch ohne Sauerstoff gehen.

MFG
Svenja

#5
Hallo Svenja.
Ich denke guck wie Du es am besten machst, was Dein Gefühl sagt.
Also wenn wir kurze Strecken gehen nehmen wir ihn auch nicht mit. Bei Unternehmungen oder auch wenn in die Stadt.. müssen wir ihn leider mitschlepen.. Allerdings ist das bei uns ja auch etwas anders, da es zur Notfallausrüstung dazu gehört und wir as Pflegepersonal mehr oder weniger dazu verpflichtet sind.
Da wir den Sauerstoff aber auch nur gaaaaaaaaaaaaanz gaanz selten benötigen, lassen wir die Flasche auch oft einfach im Auto, wenn wir dies dann im Fall der Fälle recht schnell erreichen können. Denn bis dahin kanns dann auch mal mit Ambu gehen.. und bei größeren Unternehmungen sind wir eh meist zu zweit.. 2Schwestern oder eben mit Mama...dann kann 1er schnell flitzen ;-)

Aber wie gesagt, wenn ihr den Stoff im Normalfall nicht benötigt und Du damit gut leben kannst, dann lass ihn zu Hause oder im Auto..
Du kennst Dein Kind ja u weißt, wie Ihr normalerweise im Akutfall handeln müßt.
Das muß jeder selber mit sicvh vereinbaren können denke ich.

LG Rina

#6
Hallo Svenja,

bei uns ist es ähnlich wie bei Rina. Als Pflegepersonal sind wir verpflichtet es dabeizuhaben. Unserer Kind ist aber auch voll beatmet (zwar Druckbeatmung und eigentlich immer ohne O2-Bedarf, aber in seltenen Situation haben wir es schon mal benötigt). Da stellt sich die Frage nicht.

Sicherlich kannst Du es selber am besten beurteilen bzw. ärztliche Rücksprache halten und Dir noch mal Sicherheit holen, falls der Arzt Deiner Meinung ist.

Gruß,

murphy

#7
Hallo,

wir nehmen den Sauerstoff auch nur auf Reisen mit. Wenn wir einen Arzt, einen Therapeuthen besuchen oder in den Kindergarten gehen haben wir nix dabei. Nur wie gesagt wenn wir auf Reisen sind, dann nehmen wir 1 Flasche mit. Jedoch gebraucht haben wir sie noch nie.

#8
Hi- ja Murphy- das ist bei uns auch so- voll druckkontrolliert beatmet und O2 zum Glück nur in Ausnahmefällen, die sich aber leider auch immer mal häufen, man ja leider nie weiß...

LG

#9
Hallo,

Elias bekommt über Nacht jetzt Sauerstoff, wir nehmen es nicht überall mit hin. Dadurch das sie die Kanüle etwas höhergeschoben haben (Haben jetzt 3 Stomakompressen drunter, anstatt eins) und die Verengung ganz unten ist, aber die Kanüle ja nicht bis runter gehen darf, klappt die Luftröhre, wenn er liegen tut unten immer zusammen, ohne Sauerstoff hat er in der Nacht meist nicht mehr als 80% Sättigung.

Ach noch was neues, Elias hat es endlich geschafft mit den Sprechventil, herrlich wenn man nach über 3 Jahren die eigene Stimme des Kindes hört, naja und am 2. Tag war er schon heisser.

LG
Doreen

#10
Hallo!

Wir sind vor 2 Jahren mit Sauerstoff entlassen worden. Linn brauchte es in der Zeit, in der sie nicht beatmet war. Nach kurzer Zeit brauchte sie es nicht mehr. Wir liefen dann noch ein paar Wochen damit rum, aber dann begannen wir, ihn zu vergessen. Dann ließen wir es sein. Wir nehmen gar nichts mehr mit, weil akute Situationen bebeutelung und nicht Sauerstoff bei Linn brauchen. Sie atmet dann nicht mehr, egal, ob da O2 davor ist oder nicht.

LG
Nellie
Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
- Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -

#11
Hallo,

also wir haben schon alles gehabt. Am Anfang mit Beatmung, Sauerstoff und Peg überallhin, später hatten wir eine Zeit nur mit Beatmung, dann eine Zeit sogar ohne KANÜLE!!! und ohne Sauerstoff, dann mehrere Zusammenbrüche und im Moment ist sie nachts an der Beatmung mit O2 (manchmal nachts auch ohne Beatmung) und tagsüber nur mit O2. Den müssen wir aber überall mit hinschleppen und ich habe sogar immer einen Ersatz dabei, weil sie ohne innerhalb von wenigen Minuten blau wird. Wenn sie einen Infekt hat, muß sie sofort an die Beatmung mit 6 Litern und ich halte ihr dann sogar noch O2 vor die Nase.

LG Moni
Übrigends, ich schaffe es ja nicht Bilder zu laden, aber schaut mal bei Karstadt Fotogalarie nach. am 22.09. in Trier haben meine beiden Töchter gejubelt!! Alexandra habe ich dafür ganz kurz vom O2 abgemacht und mir habe ich die Schienbeine verkratzt, weil ich sie ganz schnell auf das Podest gehoben habe. Ich glaube es ist das Bild NR. 37.
Es ist bei uns also immer ein hin und her

#13
Hallo Anne,

steht alles da!
Moni hat geschrieben: Übrigends, ich schaffe es ja nicht Bilder zu laden, aber schaut mal bei Karstadt Fotogalarie nach. am 22.09. in Trier haben meine beiden Töchter gejubelt!! Alexandra habe ich dafür ganz kurz vom O2 abgemacht und mir habe ich die Schienbeine verkratzt, weil ich sie ganz schnell auf das Podest gehoben habe. Ich glaube es ist das Bild NR. 37.
Es ist bei uns also immer ein hin und her
@Moni: ich will mehr sehen! Hast Du schon mal hier geschaut? http://forum.tracheostoma-kinder.de/vie ... highlight=

LG
Nellie
Nellie *1978 mit Linn *02/04 (mehrfachbehindert durch PCH-2, Sondenkind, Tracheostoma, nachts beatmet) und Ann *06/09
- Regionalleitung Thüringen der INTENSIVkinder zuhause e.V. -
cron