Druckminderer als Zweitversorgung

#1
Huhu,

noch ists zwar nicht klar aber ich frage lieber schonmal..

Wir haben 2 Sauerstofflaschen und ich habe nun einen 2. Druckminderer für den KiGa beantragt. So könnten wir eine Sauerstofflasche im KiGa lassen um immer gewappnet zu sein (ja, man hat gemerkt, man wird wieder vorsichtiger :? ) - bisher haben wir sie immer mitgenommen, aber da wir auch nur Menschen sind, schließe ich nicht aus, das wir die auch mal vergessen könnten; im schlimmsten Falle dann an dem Tag, an dem sie gebraucht wird. Von allem anderen, also Notfallset usw. haben wir und der PD uns schon selbst drum gekümmert, das wir alles doppelt haben.

Eben rief das Sanihaus an und fragte nach der Begründung für den 2. Druckminderer, da die KK sich erkundigte. Daher wollte ich mal fragen ob ihr auch einen 2. habt? Man hat ja immer sofort das Gefühl, man hat eine unverschämte Forderung gestellt :?

#2
HUhu also ganz ehrlich- nein.
Wir haben bei einem Kind, das permanent O2-pflichtig ist einen 2. Druckminderer.
der Papa hat der KK geschildert, dass es leider zu lange dauert im Fall der Fälle den Druckminderer umzubauen, denn dann wäre ja N. zu lange ohne O2....
dashat gepasst und sie haben einen 2. bekommen. Aber wie gesagt- er ist eben auch davon abhängig/ kontinuierlich O2-pflichtig.

Das ist eben doch was anderes....

Wir haben auch vor kurzem überlegt, ob wir nen 2. beantragen sollten, denn wenn wirklich mal ws ist ist eine 2l Flasche schnell leer... und in der Zeit des Umbaus kann Socke doch schnell gewaltig abrutschen....(eine 2. haben wir seit vorletzter Wo in der Schule gelagert)
Denn wenn sie mal O2 benötigt, dann meist leider viel und länger...
Und je nach dem kann man ja nicht direkt von der Schule nach Hause- Bus muß kommen, siemuß so stabil sein, dass sie in den Rolli geht...
Und wegen etwas O2 direkt in die Klinik muß ja auch nicht sein... (machen wir ja sonst auch nicht)
Aber wir haben es gelassen, denn die KK macht ja eh wegen jedem bischen Theater bei uns...


Bin gespannt wies bei Euch ist, falls Ihr es beantragt.

Wie weit ist der KiGa eigentlich entfernt??
Wie schnell wärst Du da?

Im Grunde muß man ja immer eine dabei haben- wenn schon, denn auf der Fahrt kann ja auch was sein.. ;-)

Aber ich verstehe Dich schon- wie Du das meinst...
(jaja O2 Flasche vergessen- das kenn ich doch...*schäm*)

#3
Huhu,

der KiGa ist nicht "sehr" weit entfernt.. also mit dem Auto wäre ich in 10 Minuten da, vorausgesetzt ich bin in dem Moment zuhause und muss Robin nicht mitnehmen, könnte also sofort los.

Ja, O² haben wir auch nur die kleinen Flaschen.. Grundsätzlich ist Mausi ja bekanntlich niht sauerstoffpflichtig, aber wenn dann ists wirklich "weit hin". So hatten wir es ja nun.. das blödste ist wirklich, das wir die Ursache nicht 100% haben/wissen. Wir haben nur mehrere mögliche, aber welche es war..? Dementsprechend wissen wir nun nicht, wie sehr wir mit einer Wiederholung rechnen müssen. Bei diesem Notfall waren wir zu viert und alle 4 waren sozusagen "geschult" - im KiGa ist aber nur die KKS da, die nicht nur funktionieren und reagieren, sondern ggfls. noch die Erzieherinnen anweisen muss. Wir sind zwar alles, auch mit den Erzieherinnen durchgegangen, aber "Übung" oder Routine haben die Erz. ja dennoch in keinster Weise, im Notfall erst recht nicht. Daher müssen wir theoretisch mit einbeziehen, das alles etwas länger dauert und Mausi deswegen unter umständen noch mehr Sauerstoff benötigen würde.

Nun würde ich dir gerne erzählen, wieviel Sauerstoff wir beim letzten Mal verbraucht haben, aber ich weiß gar nicht, wie man das (um-)rechnet :oops: da stehts nur in Bar :roll: Ich versuchs mal laienhaft kompliziert :oops: Bild: http://ck-wissen.de/ckwiki/images/d/d2/ ... 501_xl.jpg

Da wo auf dem Bild die 200 steht, steht bei uns 250..bis dahin ist die Flasche nun noch voll..

Nun kommt auch die gleich die nächste evtl blöde Frage :oops: Gibt es sonst auch sowas wie..öhm.. einen "Notfall"-Druckminderer? Also eine günstig-Version sozusagen die "zur Not" (im wahrsten Sinne) auch ausreicht? Es gibt ja selbst für Absauggeräte eine günstige Not-Alternative (Mundabsauge *g*), vielleicht dann auch dafür?

#4
Huhu also die Flaschen sind ja meistens so bis dahin gefüllt bzw nicht viel mehr...

Unsere wurde auch nur kurz benutzt, da erst irgendetwas mit dem Konzentrator nicht stimmte.. Und dann eben immer nur die minimale Entweichung durch die Kontrollen...

Weißt Du wie man es umrechnet - also wielange noch der Rest O2 hält..bzw Du mußt das ja nicht unbedingt wissen, wobei verjehrt ist es nie..
Da man aber in den jeweiligen Situationen nicht wirklich rechnen kann :roll: werde ich jetzt bei uns auf die Flasche einen Zettel kleben mit der Formel...

Ne günstigere Lösung???

Es gibt die Sparminderer, sorry, mir fehlt gerade der richtige Name. (unserer ist der Oximino)Wir haben noch so ein Ding, denn den hatten wir jahrelang nur.
Das Ding an sich ist gut, aber es benötigt atemhübe, um O2 abzugeben..
Bei einem spontan atmendem Kind also sehr gut, da nichts an O2 verloren geht...(mittels O2 Brille oder denke auch feuchter Nase mit O2-Anschluß)
Für Beatmungsmaschinen und zur Vorlage aber nicht geeignet.. denn es gibt durch ein Ventil eben immer nur bei einem Atemzug die eingestellte Literzahl an O2 ab.

Bin gespannt ws hier noch so kommt..

LG

#5
Huhu,

schonmal kurz: nein, die Flasche war "voll" vorher lt. der Anzeige, denn wir hatten sie grad erst neu bekommen, da die alten abgelaufen waren.

Nein, wie gesagt, wegen dem umrechenen das weiß ich nicht.. das mit dem Zettel klingt gut *g* aber ich weiß die Formel ja nichtmal ;-)

Also müsste Melissa im Notfall bei diesen dingern selbst atmen? Äh..das ist ja.. in unserem fall wärs unlogisch :roll: , denn wenn wir O² brauchen dann, weil sie es nicht macht :wink: Ok, Kanüle raus wär was anderes..

#6
Hallo Ramona,

um einen zweiten Druckminderer zu bekommen. Hast du schon mal mit der Kasse geredet. Die Frage ist einmal die Zumutbarket, ständig eine Flasche hin und her zu fahren (Ballast, Überhang; bei ständigem O2 wäre ja Flüssigsauerstoff für die Mobilität besser). Und wenn ihr Sie mal vergisst, nun Alternative sind Rettungseinsatz (kostet mehr als Druckminderer) oder die Bereitstellung eines Konzentrators von der Kasse (wenn sie einen auf Lager haben ist es günstig; vielleicht macht sogar Sinn, wir haben es so geregelt (1. 02 Flasche + Konzentrator). Eins wäre zu Hause, das andere in der KiGa (bei uns jetzt nicht, könnte man aber machen).

Mit Gruß,

Dirk
Linn *2004 "Mein Leben hat schon seinen Sinn, ich bin, was ich bin." (Lotte Karotte) -> IntensivKind.wurzelstein.de
PCH 2, Sondenkind, Tracheostoma, halbtags beatmet (+ Überstunden)
http://www.hospizkind.de :: Helfende Hände

#7
Huhu,

was genau ist denn ein Konzentrator? Habe schon oft davon gelesen, kann mir aber im Detail nichts drunter vorstellen - weiß nur, das es eben eine der 3 Möglichkeiten für Sauerstoff ist :-)

Nein, mit der Kasse haben wir noch nicht gesprochen.. wir haben quasi das Rezept grad erst eingereicht, das Sanihaus einen Kostenvoranschlag geschickt und nun rief das Sanihaus halt an, das die KK nach der Begründung fragte. Es kann also durchaus sein, das er "einfach" genehmigt wird und sie ihn bald liefern.. gefragt hatte ich hier, falls die Begründung nicht akzeptiert wird, da mich die Nachfrage wunderte (damals beim 2. Absauggerät für Notfälle, Stromausfälle etc. wunderten sich schon der KiA etc. und hier habe ich dann ja gelesen, das es doch eine durchaus "normale" Nachfrage ist ;-) )

#9
Hallo Ramona,

na klar, Ablehnung am Wochenende......

Aber zur Umrechnungsformel:

wenn ich mich recht erinnere:
z.B eine kleine ( 2 Liter ) Flasche bei 1/2 l Verbrauch :

200 bar ( siehe Anzeige auf Druckminderer )

Bar (200 ) x Flaschengröße ( 2 L ) = Inhalt in Liter ( 400 L)

400 Liter bei 1/2 L Verbrauch pro Minute = 400 : 0,5 = 800 Liter : 60 Minuten = 13 Stunden

Oder 400 x 2 ( weil nur 1/2 Liter deshalb hält er ja doppelt solange) = 800 Liter

Bei 1 Liter sind es dann 400 : 60 Minuten = 6, 5 Stunden

Aber Achtung am Besten immer mit 1 Stunde Rest rechnen.



Bei Restanzeige

Die Restbar x Flaschengröße ( 2 oder 10 Liter) ergibt den Restinhalt und den durch den O2 Verbrauch ( Achtung bei 1/2 oder 1/4 Liter kann man auch multiplizieren) dann weiss man wie viele Minuten und dadurch kann man ja die Stunden ausrechnen.

Wichtig immer mit Rest rechnen.

Ich hoffe meine Rechnung kann jeder nachvollziehen :lol:

So hat es jedenfalls immer bei uns geklappt.
Aber bitte probiert es erst nochmal aus, weil es schon so lange her ist dass ich die Formel benutzt habe, wir haben jetzt Flüssigsauerstoff und kleine auffüllbare Tanks.

Liebe Grüße
Moni

#10
Huhu,

wenn er nun (2L Flasche) also noch 250 bar anzeigt, kann ich sozusagen den Sauerstoff auf 0,5 aufgedreht noch 16,6666667 *g* Stunden laufen lassen? Oh man, ich und Mathe.. :oops:

Zum Druckminderer: ist es eigentlich zwingend erforderlich, das 2 Anzeigen da sind? Also eine Anzeige wieviel noch drin ist sowie eine, die anzeigt, die weit man aufgedreht hat? Schon, oder? Sonst könnte man aus Versehen zuviel Sauerstoff geben oder? Oder ist so etwas im Notfall-Notfall (wir haben ja erstmal immernoch den bereits vorhandenen) egal? Hmpf, Sauerstoffkunde nach 4 Jahren :(

Frage nur, weil ich bisher nur überall Druckminderer finde, die nur eine Anzeige haben ( *klick* )

#11
Hallo Ramona,

bei deinem KLICK sind anscheinend 4 L fest eingestellt.

Und mit den 16,666666666 Stunden hast du Recht.

Aber ich denke der Tipp, dass im Bedarfsfall nicht schnell genug gewechselt werden kann ist doch Spitze.
Mit dieser Begründung haben wir damals auch einen Zweiten bekommen.
Zumal es in Notfällen ----DRINGEND OHNE UNTERBRECHUNG ----notwendig ist.

Geh doch mal zur KK und lass die mal wechslen.
( Aber lass noch Druck auf der Flasche, dann kriegst du den Druckminderer nämlich nicht ab :lol: Grins.

Lg
mein Wäschetrockner piepst
Moni

#12
Ramona- die Druckminderer gibt es extra für Kids!!!! Da kann man dann eben die kleinen Stufen einstellen....

Denn es stimmt, nicht bei allen kann man einstellen bzw man kann es, aber nicht in so kleinen Zwischenschritten..

Also wenn, dann dazusagen was füe einer es sein soll...
Für Kinder und von 0 bis... Litern in 0,5 L Schritten (oderso)

#14
Huhu,

ja, den Unterschied Kind/Erwachsene kenne ich bzgl. der Anzeigen.. Frage war nur, inwieweit (mediz. gesehen) der Unterschied im Not-Notfall relevant ist :-) Bei dem großen Auktionshaus finde ich nur die hoch voreingestellten, nichts für Kinder..

Werde nun erstmal doch Widerspruch einlegen und nebenher weitergucken.
cron