Re: Blutgasanalyse

#3
Schwierig, weil du ein Testgerät dafür brauchst. Wir haben die jedenfalls nicht in unserer Firma bei unseren Klienten (obwohl ich das manchmal schon sehr hilfreich fände)

In der Klinik war frisch abgenommes Blut super wichtig, weil es sonst die Werte verfälscht hat.
LG
Liane mit 3 eigenen Kids (*05/02, *11/06 & 09/10)

FKrS.für I & A tätig im Außerklinischen Intensiv PD München + zert. Kinästhetik Trainer mit Unterrichtsqualifikation KInästhetik Infant Handling - Entwicklung & Lernen

Re: Blutgasanalyse

#5
Hallo
Ja es ist möglich, wir machen es auch so, bei einigen Kindern.
ABER
Das KH muß in der Nähe sein, da das Blut sonst gerinnt und ebena uch die Werte falsch sein können und es muß natürlich vorher alles wegen der Abrechnung mit KH und KK geklärt werden.
Das KH muß sich bereit erklären usw, es ist anfangs oft etwas kompliziert...
Dann braucht der, der die BGA abnimmt natürlich die passenden Röhrchen und muß direkt danach ins KH, um die BGA auswerten zu lassen; dabei muß das Röhrchen ja gerollt werden oder zu Not auf ein Kühlakku, also evtl muß eine 2. Person mitfahren...

Re: Blutgasanalyse

#6
Das würde für uns nicht in Frage kommen da wir ca 15 min bis zum nächsten KH brauchen und wenn dann was nicht stimmt müssten wir wieder hin und her fahren. Ich dachte eher daran das ich das zuhause selber auswerte.

Re: Blutgasanalyse

#7
BGA Auswerten hat mir immer irre Spaß gemacht.

Ist aber gar nicht so einfach :wink: Ist die Beatmung jetzt schlecht, weil zu wenig O2 oder weil zu wenig Belüftung, oder weil zu hohe oder zu niedrige Atemfrequenz, zu hoher oder zu niedriger Druck, weil Sekreit in der Lunge, oder zu viel Gewebeflüssigkeit oder weil Nieren schlecht arbeiten oder Infekt oder oder ?

@Rina

Habt ihr mobile BGA Geräte oder macht ihr die Klinikvariante?
LG
Liane mit 3 eigenen Kids (*05/02, *11/06 & 09/10)

FKrS.für I & A tätig im Außerklinischen Intensiv PD München + zert. Kinästhetik Trainer mit Unterrichtsqualifikation KInästhetik Infant Handling - Entwicklung & Lernen

Re: Blutgasanalyse

#8
Hallo Liane- wir machen die Klinikvariante, wie geschrieben fahren wir mit der abgenommenen BGA direkt ins KH und geben sie dort in das Gerät. Da wird dann natürlich auch direkt drüber geschaut.. Von uns eben abgesehen.
Falls es Auffälligkeiten geben würde, würden wir uns telefonisch ans SPZ wenden, denn die Hausärztin hat keine Erfahrung mit Beatmung.
Im Sommer laufen oder fahren wir aber auch mal auf NEO und nehmen da direkt ab, bzw lassen dann abnehmen :wink:
Denn dann haben wir ja auch die Situation unter "Belastung", sprich Socke sitzt schon einige Zeit im Rolli oder Rehabuggy, möglichst mit Korsett..
Ansonsten wird einmal jährlich im SPZ kontrolliert

Re: Blutgasanalyse

#9
Hallo,

zu uns ist jemand gekommen (nicht unser PD, aber ein anderer PD), die hatten ein mobiles, kleines Gerät für eine BGA. Leider wollte die KK das nach 5x nicht mehr übernehmen, wir sollten dafür stationär ins KH gehen. :roll:

Es ist also auf jeden Fall prinzipiell möglich.

LG Mandy
Friedrich: neurodegenerative Erkrankung/ Mitochondriopathie

Re: Blutgasanalyse

#10
Linus ist ja normalerweise nicht beatmet zuhause. Er wird jetzt beatmet weil der co2 wert soooooo schlecht war. D.h. wenn er eine schlechte BGA hätte müssten wir eh in die Klinik. Auch wenn die Kanüle rauskommen sollte müssen wir regelmäßig eine BGA machen. Regelmäßig soll heißen min. 3mal in der Woche wenn ich den Arzt richtig verstanden habe. Das blöde ist ja das uns niemand gesagt hat das wir 1mal in der Woche zum Kinderarzt müssten und regelmäßig ne BGA gemacht werden muss, dadurch konnten sich seine Werte unbemerkt verschlechtern. Naja und die Doofen sind wir...... Und wenn ich mir vorstelle das wir 3 mal oder öfter in der Woche in die Klinik müssen bekomme ich jetzt schon hecktische Flecken. Ich bin zwar mobil mit ihm aber das wäre jedesmal wie ne Weltreise.

Re: Blutgasanalyse

#11
In Eurem Fall wäre es doch sicher am besten sich mit anderen CF-Eltern auszutauschen, da gibt es doch sicherlich auch eigene Foren. Ich will dich hier absolut nicht vertreiben - rund um die Tk bist du hier ja auch absolut richtig, aber die Feinheiten der Mukov. sollten doch auf jeden Fall berücksichtigt werden. Ihr seid z.B. das 1.Kind, das ich mit CF kenne, das tracheotomiert wurde. Warum, wenn das jetzt angeblich ein zu hohes Infektionsrisiko darstellt ???
Auch andere Sachen scheinen bei Euch nicht gerade einfach zu laufen. Das tut mir echt leid für Euch, ich würde gerne helfen, kann es aber nicht.Ich wünsche Euch, dass ihr endlich verlässliche Ansprechpartner und faire Gutachter findet.
C.
Cordula mit 3 + K. (10/07, TS 03/08, Rachenfehlbildung)

Re: Blutgasanalyse

#12
Das TS hat er bekommen bevor wir wussten das er CF hat.
Und die Ärzte sagen auch das Linus der einzige ist mit Muko und TS.
Leider konnte ich auch in den andren Foren nichts herausfinden was die BGA angeht.
Hier läuft einiges schief und ich weis langsam echt nicht mehr was ich von verschiedenen Ärzten halte soll.
Aber einen kleinen Lichtblick haben wir: Mittlerweile haben wir das mit der KK ganz gut im Griff so das ich alles an nur einem Tag z.B. genehmigt bekomme ohne viel Diskussion...*aufholzklopf*

NAJA da hilf wohl nur weiter suchen....


Aber Danke an alle

Re: Blutgasanalyse

#13
Warum willst Du eine BGA machen? 3x die Woche sagt nix aus. Schaue Dir Dein Kind an: Du kennst es am besten. Ist er schlapp? (nicht zur Schlafenszeit) Dann ist das CO2 höher. Ich bin Intensivschwester (aktiv) und Mutter: ich habe (Gott sei Dank) mich dagegen durch ringen können zu Hause BGAs zu machen: es würde mich verrückt machen. Traue Dir und Deinen Beobachtungen!! Laß Dich nicht verrückt machen, wir Kliniksleute stehen auf schriftliches, aber ich habe gelernt das es zu Hause auch deutlich anders geht!!!

Re: Blutgasanalyse

#14
DAs Problem war, das Linus mit nem CO2 von 160 in die Klinik gekommen ist. Klar haben wir ihn beobachtet aber er war nicht auffällig. Deshalb die ganzen BGAs. Der Doc meinte wir sollte doch einen PD bekommen, aber ich will den nicht und die können auch nicht mehr sagen wie wir. Außerdem würden die genauso wie wir ins KH fahren wenn etwas nicht stimmt. Wir pflegen ihn mit 3 Personen im Wechsel und keinem ist was aufgefallen. Zusätzlich haben wir noch ne bekannte die Kiinderkrankenschwester ist und sie konnte auch nichts feststellen. Naja aber wir Eltern sind ja eh wieder die dummen.

Re: Blutgasanalyse

#15
Ich rate Dir zu einem PD.´Zuerst hatten wir auch keinen, aber es ist super, mal einen "Babysitter " zu haben um auch mal was als Paar alleine zu machen.


Wenn Linus unbeinträchtigt so ein hohes CO2 hatte, habt Ihr Euch mal eine Maskenbeatmung für nachts überlegt? Linus könnte nachts "seine Akkus" aufladen und wäre dann fitter für den Tag.
cron