MuKiKur mit Kanüle !?!?!?!

Mit Intensivkind unterwegs: Wie verreist man mit Intensivkind? Wo kann man hin? Wo bekommt man Hilfe? Was ist zu organisieren?
Mama Ursula
Kinderkrankenschwester
Kinderkrankenschwester
Beiträge: 276
Registriert: Sa, 22. Mär 2008, 11:20
Wohnort: Gomaringen

Re: MuKiKur mit Kanüle !?!?!?!

Beitragvon Mama Ursula » Mo, 22. Aug 2016, 08:35

Liebe Cordula,

wie super schön!
So lange habt Ihr geackert, um diesen Aufenthalt möglich zu machen und es hat sich gelohnt!

Ich wünsche Euch, dass Ihr die Kraft und Erholung aus den 3 Wochen noch lange im Alltag nachwirken lassen und das nächste Mal ganz unkompliziert nochmal auftanken fahren könnt!

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester Schwerpunkt Heimbeatmung und Palliative Care; Mama von 3 Pflegekindern (*2001, 2002 schwerstmehrfachbehindert, 2003) und 1 Hund

Benutzeravatar
Missy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 708
Registriert: Sa, 8. Sep 2007, 22:42
Kanüle des Kindes: Rüsch 6,0 flexibel ungeblockt
Beatmung: 24 h beatmet über VS III
Sauerstoff: Nur bei Infekten, Anfällen, o.ä.
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: MuKiKur mit Kanüle !?!?!?!

Beitragvon Missy » Fr, 2. Sep 2016, 14:58

SUUUUPER!!!!
Das freut mich sehr!!!
lg Nina
--- Nina (1983) mit Tochter Chantalle (1999, gesund) und Evelin geb 05.11.2006, leider keine Diagnose, neuromuskuläre Erkrankung,Tracheostoma und voll beatmet, Peg-Sonde da kein Schluckreflex, Muskelschwäche ---


Zurück zu „Kur, Reha und Urlaub“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder